Die Europäische Union und die Schweiz veranstalten eine Diskussion über die Zukunft der künstlichen Intelligenz…

(MENAFN- Mid-East.Info) Dubai: Luftverschmutzung kennt keine Grenzen und ist zu einer der wichtigsten globalen Herausforderungen für die öffentliche Gesundheit geworden. Trotz erheblicher Fortschritte führt die Luftverschmutzung laut Weltgesundheitsorganisation immer noch zu schätzungsweise 7 Millionen vorzeitigen Todesfällen weltweit. Umweltverschmutzung ist eine der fünf Hauptursachen für den Verlust der biologischen Vielfalt und bedroht heute das Überleben von mehr als einer Million Pflanzen- und Tierarten, die auf 8 Millionen geschätzt werden. Es bedarf konzertierter Maßnahmen, um diesen tödlichen Trend umzukehren.

Mehr als 50 internationale Beamte, politische Entscheidungsträger, Forscher und Wirtschaftsvertreter kamen gestern zu der gemeinsam von der Europäischen Union und der Schweiz organisierten Veranstaltung auf der Expo 2020 Dubai zusammen.

Die Veranstaltung mit dem Titel “Air Quality Beyond Borders: Best Practices in Air Quality Management include from the ‘European Green Deal’ – Business Perspective” fand im Schweizer Pavillon statt und konzentrierte sich auf die Sektoren Privatverkehr und Logistik, wobei relevante Erkenntnisse aus der Politik berücksichtigt wurden Hersteller Emiratis.

Im Rahmen der Veranstaltung sagte der Schweizer Botschafter Massimo Baggi:

“Ein Erwachsener atmet im Durchschnitt 20.000 Mal am Tag. Saubere Luft ist somit unsere wertvollste Ressource. Die Schweiz engagiert sich regional und international gemeinsam für die Reduzierung von Emissionen und für saubere Luft. Wir übernehmen nicht nur EU-Grenzwerte, sondern” tragen auch dazu bei, diese zu setzen Die Schweiz ist ein wichtiger Partner in diesem Prozess, denn wir leisten einen Beitrag durch gute Forschung und Innovation zu diesem Thema Luftqualität für alle.“

Die Veranstaltung folgt einem von der Schweiz und der Europäischen Union veranstalteten Webinar am 7. Union, der Schweiz, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den Vereinten Nationen zusammen. Sie betonten die Bedeutung sauberer Luft für die öffentliche Gesundheit und waren sich einig, dass eine Politik der Luftreinhaltung und eine regionale sowie globale Zusammenarbeit in diesem Bereich von wesentlicher Bedeutung sind.

Siehe auch  Schweiz führt bilaterale Gespräche mit Putin - Schweiz's Ankünfte Guide

In seiner Eröffnungsrede sagte Botschafter Andrea Matteo Fontana, Generalkommissar der Europäischen Union bei der Expo:

“Im Juli dieses Jahres hat die Europäische Union einen umfassenden Plan vorgelegt, mit dem unsere Ziele, bis 2050 ein klimaneutraler Kontinent zu werden, erreicht werden. Die Dekarbonisierung des Verkehrssektors ist der Schlüssel zur Erreichung dieses ehrgeizigen Ziels. Wir setzen uns für einen zukunftsorientierten Verkehr ein.” durch die Schaffung eines Marktes für nachhaltige Kraftstoffe und Technologien, der eine breite Akzeptanz nicht nur in der EU, sondern weltweit sicherstellt. Unsere Botschaft ist klar, wir kümmern uns, wir können und tun es.“

An der Podiumsdiskussion nahmen Vertreter von DHL Global Forwarding, Lufthansa Airlines Group, Etihad Rail und Borouge teil. An der Veranstaltung nahmen auch Vertreter des Ministeriums für Klimawandel und Umwelt der Vereinigten Arabischen Emirate und der Khalifa University teil, um einen fruchtbaren Austausch zwischen Politik-, Forschungs- und Wirtschaftsakteuren zu ermöglichen.

Schweizer Botschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Die Schweiz und die VAE unterhalten seit 1971 gute Beziehungen. Die Schweizer Botschaft in Abu Dhabi wurde 1976 zunächst als Handelsbüro eröffnet und 1982 in eine offizielle diplomatische Vertretung umgewandelt. Ein Konsulat (heute Generalkonsulat) in Dubai folgte für 5 Jahre später und kam 2005 zum Swiss Business Hub in Dubai.

Die VAE sind der wichtigste Handelspartner der Schweiz in der Region, und die wirtschaftliche Zusammenarbeit steht seit langem im Zentrum der bilateralen Beziehungen. Mehr als 200 Schweizer Unternehmen haben das Land als Zentrum ihrer Geschäftstätigkeit im Mittleren Osten und in Asien gewählt und eine Gemeinde von 3000 Schweizern lebt hier.

Siehe auch  Nestlé verlängert sein Null-Entwaldungsziel bis 2022

Heute hat sich diese Beziehung auf Bildung, Forschung, Innovation, Finanzen, Energiekooperation, nachhaltige Entwicklung und Kulturdiplomatie ausgeweitet. Die Schweiz hat als erstes Land seine Teilnahme an der Expo 2020 Dubai bestätigt. Die Veranstaltung ist eine einzigartige Gelegenheit, alle Aspekte dieses erweiterten Schwerpunkts zu präsentieren und neue Partnerschaften zu erkunden.

Schweizer Pavillon Bietet eine einzigartige Begegnung mit der Schweiz. Präsentieren Sie die Schweiz als Land von atemberaubender Schönheit und als führendes Zentrum für Technologie und Innovation, indem Sie Schweizer Universitäten, Startups und Unternehmen Spitzenleistungen anbieten und gemeinsame Veranstaltungen mit lokalen Partnern organisieren.

Der europäische Grüne Deal:

Am 14. Juli verabschiedete die Europäische Kommission eine Reihe von Vorschlägen, um die Klima-, Energie-, Verkehrs- und Steuerpolitik der EU so zu gestalten, dass die Netto-Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 55 % gegenüber dem Niveau von 1990 gesenkt werden Das nächste Jahrzehnt ist entscheidend dafür, dass Europa bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent der Welt wird und den europäischen Grünen Deal Wirklichkeit werden lässt.

MENAFN15102021005446012082ID1102977913

Haftungsausschluss: MENAFN stellt die Informationen “wie besehen” ohne jegliche Gewährleistung zur Verfügung. Wir übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit der Informationen in diesem Artikel, die Inhalte, Bilder, Videos, Lizenzen oder die Vollständigkeit, Rechtmäßigkeit oder Zuverlässigkeit der Informationen in diesem Artikel. Bei Beschwerden oder Urheberrechtsproblemen im Zusammenhang mit diesem Artikel wenden Sie sich bitte an den oben genannten Anbieter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.