VRM-Simulator Schweiz für Forschungszwecke

Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) hat VRM Switzerland für die Forschungspartnerschaft ausgewählt und einen Virtual-Reality-Helikopter-Simulator angeschafft. Im Flight Center nutzt das Team Flugmechanik und Flugsteuerungssysteme den Simulator für Projekte in seinen Interessengebieten (Flugmechanik und Flugsteuerungssystem) sowie im Bereich Mensch und Mensch-Maschine-Schnittstelle.

Ein bewegungsbasierter Simulator ist erforderlich, da die Bewegungsrückmeldung für den Piloten von grundlegender Bedeutung ist, um den erforderlichen Realismus unter verschiedenen Flugbedingungen zu erreichen, wie z.

Erschwingliche Simulation mit geringem Platzbedarf

„Im Vergleich zu teuren und sperrigen Simulatoren mit großen Kuppelbildschirmen ermöglicht die VR einen erschwinglichen Simulator mit geringem Platzbedarf“, sagt Dr. Pierluigi Capone, Teamleiter Flugmechanik und Flugsteuerungssysteme an der ZHAW. „Die Virtual-Reality-Technologie ermöglicht auch Forschung in den Bereichen Human Factors und Human-Machine-Interfaces.“

Mit dem Simulator wird die Universität vor allem Helikopter und Drehflugzeuge simulieren, die in Bodennähe schweben können. Dies erfordert ein hochauflösendes visuelles System und ein dynamisches Bewegungssystem, um dem Piloten die erforderlichen visuellen Referenzen und Visualisierungen bereitzustellen.

Inzwischen wird die Heli Austria Flight Academy die Trainer Robinson R22 und Airbus H125 von VRM Schweiz betreiben.

Siehe auch  Kollaborative Roboter – ein Roboter mit besonderen Vorteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.