Die Schweiz prüft Optionen für eine Auffrischimpfung für Covid

Die Impfquote stieg nach Einreisebeschränkungen zu geschlossenen öffentlichen Plätzen in der Schweiz. Keystone/Laurent Gillieron

Die Schweizer Arzneimittelbehörde prüft die Anträge der Impfstoffhersteller Pfizer/Biontech und Moderna, ihr Produkt in ihren dritten Auffrischimpfstoffen zu verwenden.

Dieser Inhalt wurde am 16.09.2021-17:12 veröffentlicht

swissinfo.ch/mga

Schweizer Mediziner Er sagte am DonnerstagExterner Link Dass beide Impfstoffhersteller letzte Woche ihre Vorschläge und unterstützenden Daten eingereicht haben. Beide Impfstoffe sind in der Schweiz in zwei Dosen bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren zugelassen.

Die neuesten Apps forderten, “bestehende Dosierungsempfehlungen für ihre Covid-19-Impfstoffe zu ändern”.

“Swissmedic überprüft die zur Verfügung gestellten klinischen Daten zu den dritten Impfdosen (den sogenannten Boostern) auf Sicherheit und Wirksamkeit”, teilte die Aufsichtsbehörde mit.

Die in der Schweiz eingesetzten Coronavirus-Impfstoffe sollen 12 Monate Schutz gegen alle Formen des Virus bieten. Das Bundesamt für Gesundheit teilte im Juni mit, dass es keinen Bedarf für Auffrischimpfstoffe vor 2022 sehe.

Die Impfrate in der Schweiz ist in den letzten zwei Wochen gestiegen, nachdem die Regierung Einschränkungen für öffentliche Innenräume für Personen ohne Covid-Zertifikat angekündigt hatte.

Etwa 53 % der Bevölkerung waren vollständig geimpft, weitere 7 % erhielten eine einzige Injektion.

Nachbarländer – Frankreich, Italien und Deutschland – haben bereits damit begonnen, gefährdeten Gruppen Auffrischungsspritzen anzubieten. Österreich will dies im Oktober tun.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) lehnt die weit verbreitete Anwendung von Auffrischungsdosen für gesunde Menschen ab. Und sie zieht es vor, dass die verfügbaren Dosen die armen Länder erreichen, die von der Epidemie hart getroffen wurden.

Siehe auch  Swisscom stellt das 2G-GSM-Netz in der Schweiz ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.