Schweizer Unternehmen Leonteq gründet Büro in Lissabon


Redaktion,


5. Oktober 2021

Das auf strukturierte Produkte fokussierte Unternehmen baut seine Präsenz in Portugal in mehreren Phasen aus.

Das in der Schweiz kotierte Unternehmen für strukturierte Produkte Leonteq hat nach Erhalt der behördlichen Genehmigung eine Niederlassung in Lissabon, Portugal, eröffnet.

Das Unternehmen sagte, es habe sich aufgrund von Faktoren wie Talentverfügbarkeit, Beschaffungsmöglichkeiten, politische Stabilität, Lebensqualität, Zeitzone und Kostenüberlegungen für Portugal als Standort entschieden. Die Präsenz des Unternehmens vor Ort wird schrittweise aufgebaut. Die erste operative Phase, die den Aufbau eines Service Provider Office umfasste, wurde im letzten Quartal 2020 abgeschlossen. Dazu gehörte die Einstellung einiger externer IT-Entwicklungsspezialisten sowie weiterer Mitarbeiter in allgemeinen Servicefunktionen.

Die zweite Phase begann im ersten Quartal 2021, um das Leonteq-Büro mit bis zu 100 designierten Rollen entlang der gesamten Wertschöpfungskette aufzubauen.

Leonteq hat am 1. Oktober den Betrieb aufgenommen. Leonteq Securities (Europe) GmbH – Sucursal em Portugal – um den vollständigen Namen des Unternehmens zu nennen – ist in der Liste der in Portugal zugelassenen Finanzintermediäre von CMVM aufgeführt. Sie wird Anfang Oktober 50 externe Spezialisten zu festen Mitarbeitern von Leonteq machen.

Die portugiesische Niederlassung wird gemeinsam von Manfred Schwenteq, General Manager der Leonteq (Europe) GmbH, und Fabian Maf, Head of Operational Management and Control, geleitet.

Siehe auch  Die Schweiz verhängt strengere Regeln zum Covid-Virus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.