Schweizer Skater Gott Bahrami positiv getestet, verpasst 4 Weltcup-Rennen

VAL D’ISERE, Frankreich (AFP) – Die Schweizer Eiskunstläuferin Lara Gut Bahrami wurde positiv auf das COVID-19-Virus getestet und wird die nächsten vier Weltcup-Rennen in Frankreich verpassen, teilte die Schweizer Skifahrerin Lara Gott Bahrami am Freitag mit.

Gut Bahrami, zweimaliger WM-Goldmedaillengewinner, befindet sich nach einem PCR-Test in der Schweiz in Isolation.

Der Schweizer Skiverband teilte dies mit und zwei positiv auf das Virus getestete Teamfunktionäre hatten den französischen Ferienort Val d’Isere nach leichten grippeähnlichen Symptomen verlassen.

Sie sollte an diesem Wochenende an Abfahrts- und Super-G-Rennen in Val d’Isere teilnehmen, dann am Dienstag und Mittwoch einen aufeinanderfolgenden Riesenslalom im nahe gelegenen Courchevel.


Es wurde erwartet, dass Gott Bahrami als Bedingung für die Einreise nach Kanada letzten Monat geimpft wird, um an den Weltcup-Rennen in Lake Louise, Alberta, teilzunehmen.

Sie gewann am vergangenen Samstag im schweizerischen St. Moritz den Super-G-Weltcup und ist Gesamtvierte der Saison angeführt von Michaela Schiffrin.

Shiffrin hat diese Woche eine verspätete Änderung der Pläne vorgenommen, nach Val d’Isere zu fliegen und am Sonntag den Super G zu starten.

Siehe auch  Die Schweiz stellt gemeinsam mit Frankreich und anderen einen Zeitplan für die Offenlegung des Klimas auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.