Schweizer Regierung lanciert Kampagne zum Energiesparen

Am 31. August 2022 hat der Schweizer Bund seine Kampagne zur Senkung des Energieverbrauchs lanciert, um das Risiko von Energieengpässen im kommenden Winter zu verringern.

Foto von Castorly Stock auf Pexels.com

Die Regierung bestätigte, dass es derzeit keinen Energiemangel gibt. Die für Energie zuständige Ministerin Simonetta Sommaruga sagte jedoch, es sei wichtig, den Energieverbrauch zu senken, um das Risiko erzwungener Kürzungen zu vermeiden.

Monica Rolle, Chefin von Economists, einer Organisation, die die Interessen von rund 100’000 Unternehmen vertritt, warnt davor, dass Stromausfälle für einige Wochen die Schweizer Wirtschaft 100 Milliarden Franken kosten könnten.

Die Top 5 Regierungstipps zum Energiesparen für Familien sind:

  1. Heiztemperaturen abschneiden. Heizen Sie Räume nicht über 20 Grad. Eine Reduzierung des Thermostats um 1 Grad kann den Heizenergieverbrauch um 10 % senken.
  2. Setzen Sie während des Kochens die Deckel auf die Töpfe. Ein Großteil der Energie verdunstet aus einem offenen Gefäß. Der Deckel hält die Wärme und beschleunigt das Garen.
  3. Schalten Sie das Licht aus, wenn Sie den Raum verlassen. Licht in leeren Räumen brennen zu lassen ist eine unnötige Energieverschwendung.
  4. Schalten Sie Computer und Elektrogeräte vollständig aus. Geräte im Standby-Modus verbrauchen weiterhin Strom.
  5. Wählen Sie Duschen gegenüber Badezimmern. Nehmen Sie ein kurzes Bad bei nicht mehr als 37 Grad, das ist die ideale Temperatur für den Körper und um Energie zu sparen.

Neben der Vermeidung von Energieknappheit reduziert ein geringerer Energieverbrauch Emissionen und spart Geld.

Mehr dazu:
Website der Regierung (auf Französisch) Machen Sie jetzt 5 Minuten Sprachtest Französisch

Für weitere Geschichten wie diese über die Schweiz folgen Sie uns auf Facebook und Twitter.

Siehe auch  Die Schweizerische Aufsichtsbehörde hat die Credit Suisse nach dem Greensill-Risiko -SonntagsZeitung | gefragt Reuters | Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.