Lidl Schweiz erweitert seine Flotte um den E-Truck von Designwerk

Lidl Schweiz Designwerk Elektrotruck hinzugefügt in Zusammenarbeit mit seinem Logistikpartner Krummen Kerzers in seinen Fuhrpark ein.

Der neue E-Lkw bringt den Einzelhändler seinem Ziel näher, bis 2030 alle Schweizer Lidl-Filialen mit einer fossilfreien Flotte mit Waren zu beliefern.

Ole Roger, Leiter Logistik bei Lidl Schweiz: „Nachhaltigkeit braucht Vielfalt. Entscheidend für Lidl Schweiz ist die Umstellung von fossilen auf erneuerbare Energien, der Führungsgedanke ist zweitrangig.“ […].

„Der neue E-Lkw ist nicht nur eine Alternative in unserem Fuhrpark, sondern auch eine Lösung, die Leistung, Umwelt und Wirtschaftlichkeit in der Distributionslogistik vereint und perfekt zu unserem Geschäftsmodell als smartes Rabatttool passt.“

Im November letzten Jahres gab der Detailhändler an, seinen CO2-Fussabdruck um weitere 11% reduziert zu haben und wurde zum sechsten Mal mit dem Schweizer Klimalabel CO2 NEUTRAL zertifiziert.

Elektro-Truck von Designwerk

Mit einem Fahrzeuggewicht von 42 Tonnen ist der neue Lkw im Inland emissionsfrei und ohne Betriebseinschränkungen unterwegs.

Er verfügt über eine 900-kWh-Batterie, die für mehr als 500 Kilometer oder eine Fahrstrecke von Zürich nach Genf und zurück reicht.

Die jährliche Laufleistung wird auf 180.000 km geschätzt, und der Lkw wird dem Einzelhändler helfen, die Kohlendioxidemissionen um 150 Tonnen zu reduzieren.

Der Lkw wird erneuerbare Energie von der Schnellladestation von Lidl Schweiz am Logistikzentrum in Sivas, Fribourg, beziehen.

Auf dem Dach der Anlage installierte Solarpanels erzeugen den für den E-Lkw benötigten Strom.

Der Elektro-Lkw kann mit einem 300-kWh-Hypercharger in weniger als zwei Stunden vollständig betankt werden, wodurch die Ausfallzeit des E-Lkw im Vergleich zu früheren batteriebetriebenen Ladeanwendungen reduziert wird.

© 2022Europäisches Supermarkt-Magazin Ihre Quelle für die neuesten Nachrichten zur Lieferkette. Artikel von Dayta Das. klicken Sich beteiligen Zur Anmeldung ESM: Europäisches Supermarktmagazin.

Siehe auch  Die Schweiz verbietet Flüge aus Südafrika und führt Quarantäne für die Einreise in 23 virusverändernde Regionen ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.