Die Schweiz gewinnt den CSIO3 * 1,45 m Mannheimer Nationenpreis

In Mannheim wurde der CSIO3*Longines EEF Nations Cup in zwei Runden absolviert und gesprungen. Bei 1,45 Metern zeigte sich die Schweizer Nationalmannschaft in perfekter Form und holte den Sieg!

Schweiz Garantierter Sieg beim CSIO3* Longines EEF Nations Cup in Mannheim. Elaine Ott und zweiter Nano (über New Time) Er blieb doppelt klar als einzige Zusammensetzung des Teams. Niklaus Schurtenberger hätte auf ihn zählen können Quittung (von Quintero) In der zweiten Runde fehlerfrei bleiben. Ein Sprungfehler im ersten Durchgang senkte die Punktzahl. Edwin Smits und Das Beste von Berlin B (aus Berlin) Im zweiten Durchgang alle vier Strafpunkte fallen gelassen, im ersten Durchgang aber alle Sprünge intakt gelassen. Alan Joffer und Dante mm (von Diarado) Er erzielte eine fehlerfreie erste Runde und sah in der zweiten Runde vier Strafpunkte hinter seinem Namen erscheinen. Im separaten Springen musste Alan Joffre mehr kämpfen, um zu entscheiden, wer diesen Nationenpreis gewinnen könnte. Er und Dante MM hatten kein einziges Sprungfoul und erzielten eine Siegerzeit von 41,03 Sekunden.

Deutschland Sorgen Sie bei diesem Nationenpreis für die Silbermedaille. Kendra Clarisa Brincop und Narcos vd Smidshoeve (von Toulon) Er hat pro Runde ein Foul begangen und in der ersten Runde einen niedergeschlagen. Patrick Stolmayr und Carmina (von Casal) Er hatte doppelte Klarheit wie Sophie Heiners und Millionen Dollar (von Plot Blue). André Tim und Konko (von Conoglio) Innerhalb der Punktzahl durch vier Strafpunkte in der zweiten Runde eliminiert. Sophie Heiners führte die Sprungrunde mit einem fehlerfreien Lauf von 42,01 Sekunden an und sicherte dem Team den zweiten Platz.

Siehe auch  BIPV-Fassade einer neuen Ausstellungsfläche in der Schweiz - International pv magazine

Schweden Er gewann die Bronzemedaille. Das Team umfasst Stephanie Holmen und Drehen Sie den kleinen Spatz um (von Cardento 933) Er erzielte im ersten Durchgang ein Sprungfoul, das im zweiten Durchgang jedoch sichtbar blieb. Antonia Peterson Hagström und shakatara (von Chacco-Blue) Hat ein Sprungfoul, das ausgelassen wird, und hat 2 Zeitstrafpunkte. Friedrich Spitz u Flanagan (Von Clinton) Er hat in der zweiten Runde zwei Takte angeklickt und am Ende auch diese Partitur gelöscht. Jonah Ekberg u Calypso de Beaufort (von Diamant de Semmeli) Er hatte einen fehlerfreien Lauf, bekam aber in der zweiten Runde ein Foul.

Klicken Sie hier für Ergebnisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.