Impfexperten aus Oxford und der Schweiz diskutieren über die Zukunft der globalen Gesundheit

Impfexperten aus Oxford und der Schweiz werden während einer Veranstaltung am St. Hugh’s College über die Zukunft der globalen Gesundheit diskutieren.

Die von der Schweizer Botschaft im Vereinigten Königreich organisierte Veranstaltung findet heute (30. Juni) ab 15 Uhr statt und wird Wissenschaftler und Vertreter des Unternehmens hinter dem Oxford-AstraZeneca-Impfstoff vorstellen.

Professor Sir Andrew Pollard, der am Covid-Impfstoff gearbeitet hat und die Oxford Vaccine Group leitet, sowie Referenten von AstraZeneca und Zühlke, dem Schweizer Unternehmen, das die NHS-App während der Pandemie entwickelt hat, werden ihre Gedanken zur Zukunft von Impfstoffen teilen.

Weiterlesen: Oxford COVID-Fälle haben in der vergangenen Woche zugenommen

Seine Exzellenz Markus Leitner, Botschafter der Schweiz in Grossbritannien, sagte: „Sowohl Grossbritannien als auch die Schweiz sind weltweit führend in der Wissenschaft, sowohl in der Wirtschaft als auch in der Forschung – es macht sehr viel Sinn, hier über Impfstoffe und globale Gesundheit zu sprechen und darauf freue ich mich sehr.

„Wir waren alle überrascht, wie schnell dank internationaler Zusammenarbeit eine Reaktion auf die Pandemie entwickelt wurde, und wollen neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit in der Zukunft ausloten.“

Natalie Thomas, Präsidentin des Swiss Business Centre UK and Ireland, sagte: „Wir freuen uns sehr über den Start dieser Veranstaltung – ich denke, die persönlichen Treffen werden die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern, die zusammengearbeitet haben, wirklich verbessern Bekämpfung der Pandemie.

„Wir freuen uns sehr, das heute zeigen zu können und es ist auch für Zühlke eine Erfolgsgeschichte.“

Siehe auch  Emirates-Flüge werden noch luxuriöser – auch in der Economy Class

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.