Hindus nicht inhaftiert, Anklage wegen Menschenhandels fallen gelassen: Sprecher

Hindus nicht inhaftiert, Anklage wegen Menschenhandels fallen gelassen: Sprecher

Neu-Delhi:

Vier Mitglieder der Hinduja-Familie, der reichsten Familie Großbritanniens, sagten am Sonntag, dass gegen sie keine Inhaftierung, Verurteilung, Strafe oder Inhaftierung verhängt worden sei. Prakash Hinduja, 78, seine Frau Kamal Hinduja, 75, sein Sohn Ajay, 56, und seine Frau Namrata, 50, wurden wegen „Wuchers“ angeklagt, weil sie angeblich ihre schutzbedürftigen Wanderarbeitnehmer ausgebeutet hatten, um ihnen einen Hungerlohn zu zahlen.

In der Erklärung sagte ein Hinduja-Sprecher, dass die Familienmitglieder nicht inhaftiert seien und die Anklage wegen Menschenhandels gegen sie fallengelassen worden sei.

Der Sprecher sagte in der Erklärung: „Die vier Schweizer Staatsbürger der Hinduja-Familie, Kamal, Prakash Hinduja, Namrata und Ajay Hinduja, wurden zu keiner Inhaftierung, Verurteilung, Verurteilung oder Inhaftierung verurteilt.“

„Nach den Verfahren des schweizerischen Rechts wird die Entscheidung des erstinstanzlichen Gerichts unwirksam und unwirksam, da die Unschuldsvermutung von größter Bedeutung ist, bis eine endgültige Entscheidung der höchsten Justizbehörde umgesetzt wird.“

„Die schwerwiegendste Anklage gegen sie, Menschenhandel, wurde gestern vom Gericht vollständig fallen gelassen.

„Es ist anzumerken, dass es in dem Fall keine Beschwerdeführer mehr gibt und sie vor Gericht erklärt haben, dass sie Erklärungen unterzeichnen mussten, die sie nicht einmal verstanden haben. Sie hatten nicht die Absicht, solche Maßnahmen zu ergreifen, und haben sie auch nicht eingeleitet.“ Alle sagten außerdem aus, dass die vier Hinduja-Familienmitglieder sie „mit Respekt, Würde und Familiesidealen“ behandelt hätten.

„Die vier Familienmitglieder haben volles Vertrauen in das Schweizer Gerichtsverfahren und sind weiterhin zuversichtlich, dass sich die Wahrheit durchsetzen wird.“

Das heutige Video

Durchbruch im Fall der Schießerei gegen Salman Khan, die Stimme eines Gangsters ruft den Schützen

Siehe auch  Die Ukraine sperrt ihren Luftraum für zivile Flüge, während Russland einmarschiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert