Die Schweizer Luftfahrt will bis 2050 dekarbonisieren

Heute machen Flugzeuge 2-3% der weltweiten Kohlendioxidemissionen aus, aber ihr Anteil nimmt rapide zu und wird sich bis 2050 voraussichtlich verdreifachen. © Keystone/Christian Butler

Der Schweizer Luftfahrtsektor, zu dem auch Swiss International Airlines und der Flughafen Zürich gehören, hat sich verpflichtet, die Kohlendioxidemissionen zu reduzieren und bis 2050 einen Netto-Null-Luftverkehr zu erreichen.

Dieser Inhalt wurde am 1. Juni 2021-17:50 veröffentlicht

Keystone-SDA / sb

Die Flughäfen Zürich, Genf und Basel sowie SWISS und Easyjet sowie der Dachverband Swiss Commercial Aviation Association (SSBA) haben am Dienstag eine Absichtserklärung veröffentlicht, in der sie ihre Unterstützung für das Pariser Klimaabkommen und die Pläne der Schweizer Regierung bekräftigen. Reduzierung der Netto-Kohlenstoffemissionen auf Null bis 2050. Das Dokument skizziert eine Reihe konkreter Maßnahmen, die zur Reduzierung der Emissionen umgesetzt werden sollen.

„Der Klimawandel stellt eine der größten Herausforderungen unserer Zeit dar. Die großen Akteure sagten in einer gemeinsamen Pressemitteilung, dass es einen breiten Konsens darüber gebe, den Kohlendioxidausstoß zu reduzieren, um katastrophale Folgen zu vermeiden.

Der Schweizer Luftfahrtsektor sagte in der Erklärung, dass er beabsichtigt, die Kohlendioxidemissionen basierend auf Studie und Bericht “Roadmap für eine nachhaltige Luftfahrt”Externer LinkEntwickelt vom Luftfahrtforschungszentrum der Schweiz (ARCS) und Experten im Bereich Luftfahrt.

Ihre Ankündigung konzentriert sich auf vier konkrete Maßnahmen: den schrittweisen Ersatz von Kerosin durch alternative Biokraftstoffe oder synthetische Kraftstoffe, den Einsatz energieeffizienterer Flugzeuge, den energieeffizienteren Betrieb von Flugzeugen am Boden und in der Luft sowie Investitionen in den Klimaschutz Projekte.

Die Organisationen forderten die Schweizer Bundesbehörden auf, ihre Roadmap und Strategie aktiv zu unterstützen, insbesondere durch die Entwicklung nachhaltiger Flugkraftstoffe.

Heute machen Flugzeuge 2-3% der weltweiten Kohlendioxidemissionen aus, aber ihr Anteil nimmt rapide zu und wird sich bis 2050 voraussichtlich verdreifachen, da die Nachfrage nach Flügen – Passagieren und Fracht – weltweit zunimmt.

Experten sind sich einig, dass es keine Wunderwaffe für eine grünere Luftfahrt gibt und dass in den nächsten Jahrzehnten eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt werden müssen. Dazu gehören treibstoffeffizientere Flugzeugkonstruktionen, Elektroflugzeuge und grüner Düsentreibstoff.

Siehe auch  Here are the winning numbers for Powerball's $ 731 million on Wednesday

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.