Coronavirus spätestens: Nur die Hälfte der britischen Erwachsenen mit Covid-Antikörpern ist vor einer Infektion geschützt, sagt Professor in London

Die jamaikanische Regierung drängt lokale Räte, oppositionelle Parlamentarier und sogar Girl Guides zu einer Impfkampagne mit dem Ziel, bis März 2022 65 Prozent der Bevölkerung des karibischen Landes zu treffen.

Nur etwa 140.000 der 3 Millionen Einwohner Jamaikas wurden geimpft. Weniger als 400.000 erhielten sogar die erste Dosis. Die Regierung will bis Ende September etwa 700.000 Dosen verabreichen, um ihr Ziel zu erreichen.

“Es ist ein ehrgeiziges Ziel, das nicht an einem Mangel an Impfstoffen scheitern wird”, sagte Gesundheitsminister Chris Tufton. „Wenn es fehlschlägt, liegt es daran, dass es zu wenige Impfungen gibt, weshalb ein gemeindebasierter Interventionsansatz so wichtig ist“, sagte er.

Diese Woche wird das Gesundheitsministerium mehr mobile Impfstellen einrichten, um die Zahl der geimpften Jamaikaner dramatisch zu erhöhen.

Tofton sagte, die Intervention sei Teil der Bemühungen, mit der dritten Welle des Virus umzugehen und so gut wie möglich Menschen zu mobilisieren, die große Entfernungen zurücklegen müssen, um den Impfstoff zu erhalten.

Marcia Bennett, rotierende Hüterin der Pfarrei St. Thomas, zündet in der römisch-katholischen Kirche St. Teresa in Vineyard Town, St. Andrew’s Parish, eine Kerze zu Ehren der jamaikanischen Seelen an, die durch die Pandemie verloren gegangen sind © Michael Sloley / Jamaica Information Service

Es wird die Impfung viel einfacher machen [and] Es ist auch sehr wichtig, den gemeinschaftlichen Ansatz zu nutzen, um das Komfortniveau für Menschen zu unterstützen, die möglicherweise Probleme mit dem Impfstoff haben.”

Tufton sagte, die Regierung habe mit „mehreren Interessengruppen“ zusammengearbeitet – Parlamentsmitgliedern, Stadträten, Gemeindegesundheitshelfern, Gesundheitsförderungs- und Bildungsbeamten, Gemeindeführern, privaten Partnern und Kirchenführern –, um die Akzeptanzrate zu steigern.

Er sagte, er werde sich mit Maurice Gay, dem Gesundheitssprecher der Opposition, treffen, um den Grad der Zusammenarbeit und Koordination zu besprechen.

Das Hauptquartier der Girl Guides in Kingston, der Hauptstadt, wird in eine Massenimpfstelle umgewandelt, an der 6.000 Menschen pro Woche getroffen werden können.

Siehe auch  Globales Talentranking: Liste der europäischen Länder

„Darüber hinaus werden zwei mobile Websites eingerichtet und das Ziel ist es, diese mobilen Websites für den Besuch von Unternehmen zu nutzen“, sagte Tufton und stellte fest, dass bisher mehr als 350 Mitarbeiter in der Privatwirtschaft ihre Absicht bekundet haben, sich impfen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.