Axpo und Rhiienergie bauen eine Wasserstoff-Produktionsanlage im Wasserkraftwerk Reichenau in Domat/Ems, Schweiz

Axpo und Rhiienergie bauen am Wasserkraftwerk Reichenau in Domat/Ems, Schweiz, eine Wasserstoffproduktionsanlage.

Axpo und Rhiienergie bauen am Wasserkraftwerk Reichenau in Domat/Ems eine Wasserstoffproduktionsanlage. Die Anlage soll im Herbst 2023 in Betrieb gehen und rund 350 Tonnen grünen Wasserstoff pro Jahr produzieren. Mit diesem Projekt leisten Axpo und Rhiienergie einen wichtigen Beitrag zur Dekarbonisierung in der Schweiz.

Nach dem Baubewilligungsverfahren haben Axpo und Rhiienergie mit dem Bau der 2,5 MW begonnen Wasserstoffproduktion Installation am Wasserkraftwerk Reichenau am 23. Januar 2023. Die Anlage wird an das Wasserkraftwerk Reichenau angeschlossen, an dem Axpo mehrheitlich beteiligt ist. Die Anlage wird mit Schweizer Wasserkraft jährlich rund 350 Tonnen grünen Wasserstoff produzieren.

Das entspricht rund 1,5 Millionen Litern Dieselkraftstoff, die der Kanton Graubünden und das benachbarte Rheintal künftig liefern können. Der grüne Wasserstoff wird direkt von der Produktionsstätte an die Tankstellen geliefert.

Alternativ kann Wasserstoff auch zur Dekarbonisierung industrieller Prozesse beitragen. Die Inbetriebnahme ist für Herbst 2023 geplant. Axpo und Rhiienergie investieren mehr als acht Millionen Schweizer Franken in die Anlage im Kanton Graubünden.

Grüner Wasserstoff als Säule der Energiewende

Grüner Wasserstoff, der mit Energie aus erneuerbaren Energiequellen hergestellt wird, ist eine der Säulen der Energiewende. Axpo hat die Expansion in dieser Region als strategisches Wachstumsfeld identifiziert. Die Wasserstoffstation am Kraftwerk Reichenau ist einer von mehreren Die Anlagen, die Axpo in den laufenden Kraftwerken in der Schweiz plant.

Fossile Energieträger ersetzen

Die Nutzung von Wasserstoff als Treibstoff ist in der Schweiz derzeit noch nicht weit verbreitet. Ein Tankstellennetz ist im Aufbau und die ersten wasserstoffbetriebenen Lkw sind bereits unterwegs. Das Tankstellennetz sowie die Schweizer Wasserstoffflotte werden in den kommenden Jahren stark wachsen.

Siehe auch  Richterwahl: Aktivisten sagen, System sei fehlerhaft

Die Schweiz strebt bis 2050 Klimaneutralität an. Um dieses Ziel zu erreichen, muss das Land den Kohlendioxidausstoss drastisch reduzieren. Als umweltfreundlicher Kraftstoff spielt grüner Wasserstoff eine Schlüsselrolle in dieser Dekarbonisierungsstrategie – insbesondere im Bereich des Güterverkehrs.

Wasserkraftwerk Reichenau zur Wasserstofferzeugung, 23. Januar 2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.