Yilin wird China nicht als Währungsmanipulator klassifizieren: Quellen, Wirtschaftsnachrichten und Top-Storys

WASHINGTON – US-Finanzministerin Janet Yellen wird sich laut Quellen weigern, China in ihrem ersten halbjährlichen Devisenbericht als Währungsmanipulator zu bezeichnen. Dies ermöglicht es den Vereinigten Staaten, einen neuen Zusammenstoß mit Peking zu vermeiden.

Der Bericht, der noch fertiggestellt werden muss, soll morgen veröffentlicht werden, obwohl unklar ist, wann das Finanzministerium ihn veröffentlichen wird.

Während der Trump-Ära wurde das Ministerium beschuldigt, den Bericht politisiert zu haben, nachdem es China Mitte 2019 plötzlich als Manipulator außerhalb seines üblichen Veröffentlichungsplans eingestuft hatte, um das Rating fünf Monate später zu erhöhen und Konzessionen für ein Handelsabkommen zu gewinnen.

Ein Sprecher der Finanzabteilung lehnte eine Stellungnahme ab.

Der Offshore-Renminbi baute seine Intraday-Gewinne nach den Nachrichten leicht aus und legte um 0,2 Prozent zu, um ein neues Tageshoch von 6,5462 gegenüber dem US-Dollar zu erreichen.

Das Team von Dr. Yellen erörterte auch die Möglichkeit, den Schritt der Trump-Regierung im Jahr 2019 zu niedrigeren Schwellenwerten umzukehren, um festzustellen, ob die Wirtschaft ihre Währung manipuliert, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

Sie sagten, der Rückzug könne dazu führen, dass die Agentur die Anzahl der von ihr geprüften Länder fast halbiert.

Die Regierung von Biden ist bestrebt, China für unlautere Handelspraktiken und andere Themen wie Menschenrechtsverletzungen zur Rechenschaft zu ziehen und gleichzeitig zu prüfen, wie der frühere Präsident Donald Trump mit Zöllen auf chinesische Waren in Milliardenhöhe umgehen soll.

Die Einstufung als Währungsmanipulator bringt keine unmittelbaren Strafen mit sich, kann jedoch die Finanzmärkte verärgern.

Das Gesetz schreibt vor, dass die Verwaltung mit Staaten zusammenarbeiten muss, um wahrgenommene Wechselkursungleichgewichte zu beseitigen.

Siehe auch  Deutschland, Österreich und die Schweiz sind für den Tourismus geöffnet

Sanktionen, einschließlich der Disqualifikation von Verträgen der US-Regierung, können nach einem Jahr verhängt werden, sofern das Poster nicht entfernt wird.

Während China sich darauf vorbereitet, den Manipulationsspuren im kommenden Bericht zu entgehen, sind die Finanzbeamten besorgt, dass die Nation laut den Quellen Währungsstörungen durch Aktivitäten in staatlichen Banken verbirgt.

Während einer Anhörung zur Bestätigung im Januar erklärte Dr. Yellen den Gesetzgebern, dass die Vereinigten Staaten sich den Versuchen anderer Länder widersetzen sollten, ihre Währungen zu manipulieren.

Sie deutete auch auf eine Änderung der Kriterien für die Währungsberichterstattung hin und sagte, dass das bilaterale Handelsdefizit nicht als “eine umfassende Maßnahme” angesehen werden sollte.

In dem jüngsten Bericht während der Trump-Regierung beschrieb der damalige Finanzminister Stephen Mnuchin die Schweiz als Währungsmanipulator und setzte Indien zur weiteren Prüfung auf seine Beobachtungsliste.

Seitdem haben Beamte in diesen Ländern die Vereinigten Staaten weitgehend ignoriert und die aggressiven Schritte fortgesetzt, was darauf hinweist, dass der Bericht nicht mehr so ​​effektiv ist wie zuvor.

Unter der Trump-Administration gab es eine “private” Interpretation der Manipulationskriterien, so Dr. Eswar Prasad, Ökonom an der Cornell University und ehemaliger Leiter der China-Abteilung des Internationalen Währungsfonds.

Im Jahr 2017 setzte Mnuchin China auf eine angebliche Beobachtungsliste von Ländern, die einer intensiven Prüfung unterzogen wurden, um eines von drei Kriterien anstelle der beiden im Währungsbericht festgelegten Kriterien zu veröffentlichen.

Dr. Prasad sagte, die Finanzabteilung müsse nun “die Glaubwürdigkeit des Berichts anhand rationalerer Kriterien wiederherstellen und sie länderübergreifend einheitlich anwenden, anstatt den Prozess so zu ändern, dass er speziell auf ein bestimmtes Land abzielt”.

Siehe auch  Russland belegt den dritten Platz unter den größten Exporteuren der Europäischen Union - Eurostat - Business and Economy

Der Bericht hatte besondere Resonanz in Asien, wo acht der zehn Mitglieder der Beobachtungsliste des Dezember-Berichts sowie das Vietnam Skylights-Zeichen beheimatet waren.

Es besteht die Möglichkeit, dass das Weiße Haus Biden weiterhin nicht nur China, sondern auch einige seiner traditionellen Verbündeten oder Freunde in der Region unter Druck setzt, auch durch Bewertungen der lokalen Währungspolitik.

Bloomberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.