Wirtschaftszone Westzug – Grund zum Vertrauen

Wirtschaftszone Zug-West

Ein Grund zu vertrauen

Wirtschaftsdirektorin Silvia Thalman Gott kommentiert die aktuelle Wirtschaftslage.

Sylvia Talman Gott bei der Online-Veranstaltung für die Wirtschaftszone Westzug Zug.

Foto: PD

Der Kanton Zug und die Region Zuguest haben sich im Laufe der Jahre zu einer der führenden Wirtschaftsregionen der Schweiz entwickelt und sind heute ein starker und gesunder attraktiver Ort zum Leben und Arbeiten: Politiker und Ökonomen sind sich einig. Trotz einiger wachstumsbedingter Herausforderungen, aber auch aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage, sehen beide die Zukunft positiv.

Private und staatliche Unternehmen investieren in wegweisende Entwicklungsprojekte, beispielsweise in den Verkehr mit Projekten wie dem Cham-Honnenberg-Korridor oder dem Zimmerberg-Basistunnel II oder dem geplanten Mobilitäts- und Dienstleistungszentrum am Bahnhof Rotcruz. Darüber hinaus gibt es Standortentwicklungsprojekte wie Städtler Allmend und Papieri-Areal in Cham oder das Wirtschaftsviertel Bösch-Rothus in Hünenberg, um Platz für neue Arbeitsplätze und Wohnungen zu schaffen.

Für die Wirtschaftsdirektorin Sylvia Talman Jowett ist es besonders beruhigend, in Bildung zu investieren, beispielsweise in den Bau einer neuen High School. Der Regierungsrat sieht in dem neuen Standort am Bahnhof Rotcruz viele Vorteile, und das Projekt wurde nun zur politischen Konsultation an die Kommunen geschickt.

Rückkehr zum normalen Wirtschaftsleben

Während der Pandemie hat die Regierung laut Sylvia Talman Gott auch positive Signale mit verschiedenen Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft gesendet: Unkompliziert, schnell und unkompliziert – manchmal gern – um der Wirtschaft zu helfen, sich schnell zu erholen. Martin Neff, Chefökonom der Raiffeisenbank Schweiz, wies auf verschiedene Faktoren hin, die von einer Normalisierung der Wirtschaftslage sprechen. Die Anzahl der Virenfälle ist “im freien Fall”, die Impfungen schreiten gut voran, die Geschäfte sind geöffnet und die Restaurants werden bald wieder normal sein. All dies ist ein Grund zum Vertrauen. Die gute Erholung der beiden großen Wirtschaftsmächte USA und China ist auch ein positives Zeichen für die Schweizer Wirtschaft. Wir werden auch das Wachstum mit wenig Verzögerung stimulieren.

Siehe auch  Davos Alzheimer Collaborative Declaration, Weltwirtschaftsforum Meilensteine ​​im globalen Kampf gegen Alzheimer

Ein guter Branchenmix als starkes Fundament

Für einen Wirtschaftsmanager ist es die gesunde Mischung aus inländischen KMU und internationalen Unternehmensgruppen, die den Kanton Zug im Vergleich zu anderen Regionen wirtschaftlich stabil und attraktiv macht. Die Attraktivität des Standortes zeigt sich in der nach wie vor großen Nachfrage nach gewerblichen Unternehmensgebäuden, aber auch nach bezahlbarem Wohnraum in der immer seltener werdenden Region. Da der kantonale Raum begrenzt ist, ist es unvermeidlich, sich mehr auf eine kompakte Konstruktion zu verlassen, um den verfügbaren Raum optimal zu nutzen.

Am Ende der Veranstaltung erhielten die Unternehmer wertvolle Ratschläge zu allen Aspekten von Devisentransaktionen von Rosario Loria, dem Devisenspezialisten der Raiffeisenbank. Um die größtmögliche Planungssicherheit zu gewährleisten, muss eine klare Devisenstrategie definiert werden. Die Zuschauer hatten auch die Möglichkeit, sich von Vertretern der Banken Raiffeisen Risch-Rotkreuz, Hünenberg und Cham-Steinhausen beraten zu lassen.

Das gesamte Board finden Sie auf der Website www.zugwest.com.

Über den Wirtschaftsverband Zug West: Claudia Heiger

Vereine und Verbände: So funktioniert es
Ihre redaktionellen Beiträge sind sehr willkommen. Wir freuen uns über Berichte, beziehen uns jedoch nicht auf bevorstehende Veranstaltungen in diesem Abschnitt. Sie können uns Ihren Text und Ihre Bilder für diese Seite senden.

Unsere Adresse lautet: [email protected]

Bitte beachten Sie, dass wir für diesen Abschnitt bis zu 3.500 Zeichen drucken. Sie müssen uns Fotos in der höchstmöglichen Auflösung senden. Bitte senden Sie es als separate Bilddatei, nicht als Teil eines Word-Dokuments.

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Sie können den Artikellink auch auf dem Social-Media-Konto Ihres Clubs veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.