Wir lieben diese grundlegende Kapitalrendite-Trends bei Watches of Switzerland Group (LON: WOSG)

Es gibt einige wichtige Trends, auf die Sie achten müssen, wenn wir die nächste Sammelverpackungsmaschine identifizieren möchten. Normalerweise werden wir den Wachstumstrend beachten wollen Rückkehr Auf das eingesetzte Kapital (ROCE) und darüber hinaus Expansion stationiert des Betriebskapitals. Wenn Sie dies sehen, bedeutet dies normalerweise, dass es sich um ein Unternehmen mit einem großartigen Geschäftsmodell und vielen profitablen Reinvestitionsmöglichkeiten handelt. Apropos, wir haben einige große Veränderungen in Uhren der Schweiz-Gruppe (LON: WOSG) ist zurück in der Hauptstadt, also lasst uns einen Blick darauf werfen.

Was ist die Kapitalrendite (ROCE)?

Für diejenigen, die es nicht wissen, der ROCE ist ein Maß für den jährlichen Vorsteuergewinn eines Unternehmens (seine Rendite) im Verhältnis zum im Unternehmen eingesetzten Kapital. Um diese Metrik für die Watches of Switzerland Group zu berechnen, ist dies die Formel:

Return on Capital Employed = EBIT ÷ (Total Assets – Kurzfristige Verbindlichkeiten)

0,14 = 93 Millionen Pfund (827 Millionen Pfund – 189 Millionen Pfund) (Basierend auf den folgenden zwölf Monaten bis Mai 2021).

Und deshalb, Der Schweizer Uhrenkonzern ROCE besitzt 14%. Dies ist an sich eine natürliche Kapitalrendite und entspricht der durchschnittlichen Branchenrendite von 14%.

Sehen Sie sich unsere neueste Analyse für die Watches of Switzerland Group an

LSE: Return on Working Capital von WOSG am 3. Dezember 2021

In der obigen Grafik haben wir den ROCE der Schweizer Uhrengruppe in der Vergangenheit mit ihrer früheren Performance verglichen, aber die Zukunft ist wohl wichtiger. Bei Interesse können Sie die Analystenprognosen auf unserer Website einsehen Kostenlos Ein Bericht über die Erwartungen der Analysten an das Unternehmen.

Richtung Russland

Die Trends, die wir bei Watches of Switzerland Group festgestellt haben, sind ziemlich beruhigend. In den letzten fünf Jahren sind die Betriebskapitalrenditen dramatisch auf 14 % gestiegen. Das Unternehmen verdient tatsächlich mehr Geld pro Dollar des eingesetzten Kapitals, und es sollte beachtet werden, dass auch der Kapitalbetrag um 256% gestiegen ist. Daher sind wir sehr inspiriert von dem, was wir in der Watches of Switzerland Group sehen, dank ihrer Fähigkeit, Kapital gewinnbringend zu reinvestieren.

Siehe auch  Beschleunigung: Docker Dedicated Server beschleunigt Integrationstests

In diesem Zusammenhang ist das Verhältnis der kurzfristigen Verbindlichkeiten zur Bilanzsumme des Unternehmens auf 23 % gesunken, was die Finanzierung durch Gläubiger oder kurzfristige Lieferanten im Wesentlichen reduziert hat. Diese Verbesserung des ROCE ist also auf die Kernökonomie des Unternehmens zurückzuführen, was großartig zu sehen ist.

Hauptessen zum Mitnehmen

Insgesamt ist es großartig zu sehen, wie Watches of Switzerland Group die Früchte früherer Investitionen erntet und ihre Kapitalbasis erhöht. Und da sich die Aktie im vergangenen Jahr außergewöhnlich gut entwickelt hat, werden diese Muster von den Anlegern berücksichtigt. Bei Aktien, die sich als vielversprechende Trends erwiesen haben, lohnt es sich also, das Unternehmen weiter zu untersuchen, um zu sehen, ob sich diese Trends wahrscheinlich fortsetzen werden.

Eine andere Sache haben wir herausgefunden 1 Warnschild Lernen Sie die Gruppe Uhren der Schweiz kennen, die Sie vielleicht interessant finden könnte.

Obwohl Watches of Switzerland Group nicht die höchste Rendite erzielt, sehen Sie sich dies an Kostenlos Liste der Unternehmen, die mit starken Bilanzen hohe Eigenkapitalrenditen erzielen.

Haben Sie Feedback zu diesem Artikel? Besorgt über den Inhalt? den Kontakt halten direkt bei uns. Alternativ senden Sie eine E-Mail an die Redaktion (at) simplewallst.com.

Dieser Artikel von Simply Wall St ist allgemeiner Natur. Wir geben Kommentare ab, die nur auf historischen Daten und Analystenerwartungen basieren und eine unvoreingenommene Methodik verwenden, und unsere Artikel sind nicht als Finanzberatung gedacht. Es stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Aktien dar und berücksichtigt auch nicht Ihre Ziele oder Ihre finanzielle Situation. Unser Ziel ist es, Ihnen fokussierte, langfristige Analysen zu liefern, die auf wesentlichen Daten basieren. Beachten Sie, dass unsere Analyse möglicherweise nicht die neuesten preissensitiven Anzeigen oder hochwertigen Materialien des Unternehmens umfasst. Die Wall Street hat einfach keine Position in einer der genannten Aktien.

Siehe auch  So handeln Sie mit GKFX: Der einfache Weg, Ihre Handelspraxis zu erweitern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.