Weihnachtskalender selber machen mit leckeren Süßigkeiten

 

Bald steht Weihnachten vor der Tür und die Vorfreude steigt immer mehr. Langsam macht man sich Gedanken darum, wie man seine Familie und auch seine Freunde beschenkt. Weihnachtskalender sind eine tolle Möglichkeit, um Ihren Lieben eine Freude zu machen. Sie können sie ganz einfach selber machen und dabei auch noch leckere Süßigkeiten verwenden.

Den Kalender befüllen

Wenn Sie Ihren Weihnachtskalender selber machen, können Sie ihn genau so gestalten, wie Sie es möchten. Natürlich sollte er vor allem lecker sein!

Zunächst sollten Sie sich überlegen, welche Süßigkeiten Sie in Ihrem Kalender verwenden möchten. Vielleicht möchten Sie Ihren Kalender ja nur mit Schokolade füllen? Oder Sie wählen verschiedene Süßigkeiten aus, um die Vielfalt zu erhöhen. Im Folgenden finden Sie einigen Ideen für Süßigkeiten, die Sie in Ihren Kalender packen können:

1. Bonbons:

Bonbons sind eine klassische Wahl für den Weihnachtskalender. Packen Sie einfach eine Mischung aus verschiedenen Sorten in den Kalender und jeder wird sich freuen!

2. Schokolade:

Schokolade ist natürlich auch eine beliebte Wahl. Wählen Sie einfach Ihre Lieblingsschokoladen aus und packen Sie sie in den Kalender. Achten Sie darauf, dass Sie auch unterschiedliche Sorten packen, damit alle etwas finden, was sie mögen!

3. Gummibärchen:

Gummibärchen sind immer eine gute Idee! Bei Red Band finden Sie beispielsweise Süßigkeiten für jeden Geschmack. Packen Sie einfach kleine Tüten Gummibärchen in den Kalender und jeder wird sich freuen.

4. Lutscher:

Lutscher sind besonders beliebt bei Kindern. Packen Sie also einige in den Kalender, damit auch die Kleinen etwas zum Naschen haben.

Siehe auch  TTG - Nachrichten aus der Reisebranche

5. Marshmallows:

Marshmallows sind lecker und versprühen ein wenig Weihnachtsstimmung. Man kann sie in einen heißen Kakao geben oder über dem Lagerfeuer rösten- einfach lecker!

Vielfältige Möglichkeiten für jeden Geschmack

Die Möglichkeiten sind also vielfältig – so vielfältig wie die Geschmäcker der Menschen. Und genau deshalb lohnt es sich, bei der Herstellung oder dem Kauf der Süßwaren etwas Zeit und Mühe zu investieren. Wenn alle Süßigkeiten ausgewählt sind, geht es an die Gestaltung des Kalenders. Hier ist Ihrer Fantasie keine Grenze gesetzt- ob bunt oder schlicht gestaltet, mit Fotos oder kleinen Zeichnungedeckel – alles ist möglich!

Den Kalender gestalten

Dafür können Sie entweder einen bereits fertigen Kalender verwenden oder aber Sie gestalten Ihren Kalender ganz einfach selbst. Für Letzteres benötigen Sie lediglich etwas Papier, Kleber und eventuell ein paar weitere Dekorationen. Alternativ können Sie auch 24 kleine Beutel oder Tüten aus Papier, Stoff oder Kunststoff nutzen.

Wenn Sie Ihren Kalender selbstgestaltet haben, können Sie nun die einzelnen Tage mit den Süßigkeiten befüllen. Achten Sie dabei darauf, dass die Süßigkeiten nicht zu groß sind und gut in die Fächer passen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Türchen nicht mehr richtig schließen!

Befindet sich alles an seinem Platz, können Sie den Kalender verschenken und die Vorfreude auf die Weihnachtszeit beginnen lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.