Wahlgang Schweiz-März: Rund 1.200 körper- und geistig behinderte Menschen werden erstmals wählen

(MENAFN – Swissinfo)

Sebastian Marton (links) bespricht mit seiner Mutter Marilou und seinem Bruder Sam Eva Hershey die jüngsten Abstimmungsunterlagen

Menschen mit schweren geistigen oder körperlichen Behinderungen, die im Kanton Genf leben, können am 7. März wählen. Dies ist ein Meilenstein für die Schweiz. Der Prozess ist jedoch nicht für alle Beteiligten einfach.

Dieser Inhalt wurde am 6. März 2021 – 09:00 veröffentlicht. 6. März 2021 – 09:00 Eva Hershey Siehe in anderen Sprachen: 3

Sebastian Martin kann die vor ihm liegende Stimmkarte, die Stimmzettel und die Informationsbroschüren auf dem Wohnzimmertisch im Genfer Stadtteil Chin Bogres immer noch nicht verstehen. Die Abstimmung ist für diesen 25-Jährigen immer noch ein abstraktes Konzept. Am Samstag wird er seine erste Stimme abgeben.

Mehr

Mehr

MENAFN06032021000210011054ID1101710219

Haftungsausschluss: MENAFN stellt die Informationen “wie sie sind” ohne jegliche Gewährleistung zur Verfügung. Wir übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit der in diesem Artikel enthaltenen Informationen, des Inhalts, der Bilder, Videos, Lizenzen oder der Vollständigkeit, Rechtmäßigkeit oder Zuverlässigkeit der in diesem Artikel enthaltenen Informationen. Wenn Sie Beschwerden oder Urheberrechtsprobleme im Zusammenhang mit diesem Artikel haben, wenden Sie sich bitte an den oben genannten Anbieter.

READ  Die Reaktion auf die zweite Welle des Coronavirus in der Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.