Swiss Private Intelligence Corporation hilft Geschäftskunden und Investoren beim Wachstum durch die Durchsetzung von Sanktionsvorschriften, Wirtschaftsnachrichten

Sanktionen aller Art werden von internationalen Behörden und nationalen Regierungen geschaffen und von bestimmten Stellen und Institutionen nationaler Institutionen umgesetzt und durchgesetzt. Swiss Security Solutions LLC kann Investoren und Unternehmen helfen.

Swiss Security Solutions LLC verfügt über 220 Jahre Erfahrung und 80 Jahre kombinierte Erfahrung in der Verwaltung von Ermittlungen und Nachrichtendiensten. Sie operieren weltweit und sind von der Sicherheitsabteilung des Staates autorisiert. Bis heute handelte es sich um Fälle mit einem Gesamtwert von über 33 Milliarden US-Dollar. Sie sind lizenziert, vertraulich, erfahren und bis CHF 10 Mio. pro Fall und Mandant versichert (Betriebshaftpflichtversicherung). Swiss Security Solutions LLC ist Inhaberin der Marken Schweizer Detektei™ Und Privatdetektiv Schweiz™

Sanktionen aller Art werden von internationalen Behörden und nationalen Regierungen geschaffen und von bestimmten Stellen und Institutionen nationaler Institutionen umgesetzt und durchgesetzt. Die meisten einzelnen Länder haben keine eigenen Sanktionssysteme und werden nur die Anforderungen des ersten Rahmens befolgen, den wir besprechen werden – des Rahmens der Vereinten Nationen (United Nations), dessen Organisation die meisten Länder Vollmitglieder sind. Aufgrund ihrer wirtschaftlichen Auswirkungen haben die Strafvollzugssysteme einiger Rechtsordnungen jedoch eine breite globale Bedeutung. Das wichtigste Sanktionsregime, das für die meisten Menschen Anlass zur Sorge gibt, sind die Vereinigten Staaten, gefolgt von der Europäischen Union (EU) und dann anderen großen Volkswirtschaften wie dem Vereinigten Königreich. Westliche Länder und Organisationen neigen dazu, ihre Sanktionen auf ähnliche Ziele zu konzentrieren, insbesondere auf wahrgenommene Gemeinsamkeiten
Bedrohungen durch Waffenverbreitung und internationalen Terrorismus, aber es gibt auch viele Unterschiede. Klar ist auch, dass nicht nur auf „westliche“ politische Ziele ausgerichtete Systeme den Unternehmen bewusst sein sollten, denn auch Länder wie China und Russland beginnen, ihre Ansätze zu entwickeln.

Siehe auch  Die Vereinigten Staaten geben eine Warnung mit dem Titel "Reisen Sie nicht" vor dem Coronavirus für Deutschland und Dänemark heraus

Die UN-Sanktionsliste – auch als konsolidierte Liste des UN-Sicherheitsrats bekannt – umfasst zwei Unterlisten von Einzelpersonen, Organisationen und Gruppen. UN-Sanktionen werden durch Resolutionen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen (UNSC) verhängt, der sich abwechselnd aus fünf ständigen Mitgliedern (USA, China, Großbritannien, Frankreich und Russland) und zehn nichtständigen Mitgliedern zusammensetzt. Ein Mehrheitsbeschluss gilt als ausreichend, um einen Beschluss zu fassen, aber jedes der fünf ständigen Mitglieder kann eine
Einspruch. Die Vereinten Nationen schaffen Ad-hoc-Sanktionsausschüsse zur Überwachung bestimmter Sanktionsregime, die jedoch von den einzelnen Mitgliedstaaten umgesetzt werden. Alle 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen sollen sich an die konsolidierte Liste halten, was sie theoretisch zum weltweit einflussreichsten System macht.

Wie Swiss Security Solutions LLC Investoren und Unternehmen helfen und unterstützen kann, inkl. Vermögensverwaltung?
Jedes seriöse Unternehmen ist für die Durchsetzung von Sanktionsvorschriften verantwortlich, indem es Know-Your-Customer-Vorschriften und manchmal EDD – Enhanced Due Diligence implementiert, die häufiger für Investitionen, Banken, Finanzunternehmen und Vermögensverwaltungsunternehmen verwendet wird. Dies kann an einen erfahrenen und vertraulichen Dritten Swiss Security Solutions LLC mit Sitz in Zürich-City, Schweiz, delegiert werden.

Globale Geschäftsverantwortung
Die grundlegenden Compliance-Verpflichtungen, denen Unternehmen in Bezug auf Sanktionen gegenüberstehen, können belastend sein. Finanzinstitute sind gesetzlich verpflichtet, die Ermöglichung bestimmter Arten von Aktivitäten mit börsennotierten Personen, Unternehmen und Institutionen zu verhindern. In der Praxis bedeutet dies, dass sie auf die Namen ihrer Kunden (und manchmal auch auf die Namen ihrer Gegenparteien) verweisen müssen.
– siehe unten) gegen die Sanktionslisten, um sicherzustellen, dass keine Verstöße vorliegen. Für den Fall, dass eine potenzielle Übereinstimmung mit einem aufgelisteten Namen gefunden wird, sollte das Unternehmen unverzüglich eine Untersuchung durchführen, um zu klären, ob es sich möglicherweise um ein “falsch positiv” handelt. Wenn gute Gründe zu der Annahme bestehen, dass es sich um die aufgeführte natürliche oder juristische Person handelt, muss die Angelegenheit
Der zuständigen nationalen Behörde (dh OFAC in den USA oder OSFI in Großbritannien) gemeldet und die Beziehung und/oder Transaktion wurde ausgesetzt.

Siehe auch  The choice of Biden to lead the Treasury Department generated more than $ 7 million in speaking fees

Durchführung nationaler und globaler Geschäftstätigkeiten mit Swiss Security Solutions LLC
Vermögensverwaltungsgesellschaften, Anleger und Finanzinstitute verwenden in der Regel eine Reihe laufender Compliance-Prozesse, um ihren Sanktionsvorschriften nachzukommen:
• Erste Namensprüfung: Während der Vorbereitungen für Customer Due Diligence und Know Your Customer (CDD/KYC)-Prozesse führen Unternehmen eine erste Namensprüfung gegen veröffentlichte Sanktionslisten, politisch exponierte Personen (PEPs), Terroristen-Watchlists und bösartige Medienquellen durch um sicherzustellen, dass kein termingebundener Neukunde
oder mit diesen verbunden.
• Laufende Überwachung: Unternehmen führen Überprüfungen aller bestehenden Kundennamen durch, wenn sie Sanktionen, PEPs und andere Überwachungs- oder Warnlisten anpassen.
• Transaktionsprüfung: Inländische Transaktionen werden in der Regel nicht auf Kontrahentennamen geprüft, da davon ausgegangen wird, dass andere inländische Finanzinstitute bereits Sanktionsprüfungen gegen ihre Kunden durchgeführt haben. Es ist jedoch üblich, die Namen von Gegenparteien bei internationalen Transaktionen aus Wahrnehmungsgründen zu überprüfen
Höheres Strafrisiko.
• Transaktionen überwachen: Überwachungslösungen sind oft so konfiguriert, dass sie nach Geldwäschemustern suchen
oder Terrorismusfinanzierung, aber Plattformen werden auch verwendet, um potenzielle Aktivitätsmuster zu identifizieren, die
Zeigt die Beteiligung an der Umgehung von Strafen an.

Kleine Unternehmen mit wenigen Kunden und begrenztem Transaktionsvolumen (z. B. Privatbanken und Family Offices) tun dies noch mit manuellen Prüfungen gegen Listings, aber auch hier wird dies äußerst selten. Der Einsatz von automatisierten Lösungen in allen oben genannten Prozessen ist in den meisten verpflichtenden Unternehmen häufiger anzutreffen, und die Gründe dafür liegen auf der Hand. Angesichts des zunehmenden Tempos und Umfangs der Geschäfte in einer globalisierten Wirtschaft ist ein Verfahren
Manuelle Suche nach jedem neuen Kunden oder arbeitsintensiven (und daher teuren) internationalen Transaktionen.
und menschlichen Fehlern unterworfen. Obwohl es kein perfektes System gibt, ermöglicht dies der Einsatz automatisierter Inspektionsplattformen
Ein effektiver, konsistenter und überprüfbarer Ansatz, der unbeabsichtigte Fehler minimiert.

Siehe auch  Rockets confirmed shares of more than 90% after the IPO

Du kannst anrufen Schweizer Sicherheitslösungen GmbH Heute für Unterstützung und Unterstützung bei der Umsetzung von Sanktionsvorschriften, Due Diligence, Business Checks und Background Checks.

Kontaktinformationen:
Name: Jelena Bojic
Email: Eine E-Mail senden
Organisation: Swiss Security Solutions LLC
Adresse: Schaffhauserstrasse 550, CH-8050 Zürich, Schweiz
Tel: +41445866033
Webseite: http://www.swiss-security-solutions.com

Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=WD2wPeOq0XI

Quell-URL: https://marketersmedia.com/swiss-private-intelligence-corporation-helps-business-clients-and-investors-to-growth-with-implementation-of-sanctions-regulations/89050147

Quelle: MarketersMEDIA

Versions-ID: 89050147

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.