Schweiz lockert Beschränkungen für geimpfte Touristen

Die Lockerung der Einreisebeschränkungen, die voraussichtlich ab dem 28. Juni in Kraft treten wird, gehört zu mehreren Vorschlägen, die der Bundesrat an der Pressekonferenz am Freitag angekündigt hat.

durch Ian | Gesendet: 12. Juni 2021 15:51 Uhr

Bern: Der Bundesrat, das oberste Exekutivorgan des Landes, sagte, die Schweiz plane, die Einreisebeschränkungen für geimpfte ausländische Touristen zu lockern, es sei denn, sie kämen aus einem Land, in dem sich ein „besorgniserregender Typ“ des neuen Coronavirus ausbreitet.

Die Lockerung der Einreisebeschränkungen, die voraussichtlich ab dem 28. Juni in Kraft treten wird, gehört zu mehreren Vorschlägen, die der Bundesrat an der Pressekonferenz am Freitag angekündigt hat.

Die Vorschläge werden konsultiert und der Bundesrat wird gemäss Berichten am 23. Juni endgültig entscheiden final Xinhua Nachrichtenagentur.

Der Bundesrat sagte, die Quarantänepflicht “sollte für Personen im Schengen-Raum aufgehoben werden”, und fügte hinzu, dass PCR-Tests nur für Personen obligatorisch bleiben, die nicht geimpft sind oder deren Behandlung nicht bestätigt wurde.

Für Drittstaaten außerhalb des Schengen-Raums dürfen geimpfte Personen in das Alpenland einreisen, während nicht geimpfte Personen einen PCR-Test mit anschließender obligatorischer Quarantäne benötigen.

Siehe auch  Andreas Fontanas 'Azor' erhält internationalen Trailer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.