Reise des stellvertretenden Sekretärs Sherman in die Schweiz, Usbekistan, Indien und Pakistan

Stellvertretende Staatssekretärin Wendy R. Sherman reist am 29. September nach Genf, Schweiz, um die gemeinsame US-Delegation beim bilateralen strategischen Stabilitätsdialog zwischen den USA und Russland am 30. September zu leiten. Sie wird von der Unterstaatssekretärin für Rüstungskontrolle und internationale Sicherheit Bonnie Jenkins unterstützt. Die beiden Delegationen trafen sich zuletzt am 28. Juli in Genf. Der strategische Stabilitätsdialog geht auf die Verpflichtung von Präsident Biden und dem russischen Präsidenten Putin bei ihrem Treffen in Genf im Juni 2021 zu einem durchdachten und robusten Dialog zurück, der darauf abzielt, die Grundlage für zukünftige Maßnahmen zur Waffenkontrolle und Risikominderung zu legen. Der stellvertretende Sekretär Sherman wird auch nach Bern reisen, um mit der Schweizer Aussenministerin Livia Liu den ersten strategischen Partnerschaftsdialog zwischen den USA und der Schweiz zu eröffnen.

Anschließend reist sie nach Taschkent, Usbekistan, wo sie am 4. Oktober mit hochrangigen Beamten und der Zivilgesellschaft zusammentreffen wird. Der stellvertretende Minister Sherman wird am 6. Oktober in Neu-Delhi, Indien, zu einer Reihe von bilateralen Treffen, zivilgesellschaftlichen Veranstaltungen und India Ideas sein. Gipfel. Am 7. Oktober reist sie nach Mumbai, Indien, um sich mit Wirtschaft und Zivilgesellschaft auszutauschen. Die stellvertretende Sekretärin Sherman wird ihre Reise fortsetzen, indem sie vom 7. bis 8. Oktober nach Islamabad, Pakistan, reist, um sich mit hochrangigen Beamten zu treffen.

/Allgemeine Freigabe. Dieses Material stammt von der/den ursprünglichen Organisation(en) und kann zeitspezifischer Natur sein und wurde aus Gründen der Klarheit, des Stils und der Länge bearbeitet. Die geäußerten Meinungen und Meinungen sind die der Autor(en). Vollständig ansehen Hier.

Siehe auch  Für die Digitalisierung beten: Eine ehemalige deutsche Kirche, die Startups fördert Geschäft | Wirtschafts- und Finanznachrichten aus deutscher Sicht DW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.