Pachtvertrag für das erste Radisson RED Hotel in der Schweiz unterzeichnet, Tender and Elephant feierte Bereitstellungszeremonie

EQS Group-News: Ina Invest Holding AG / Schlagwort(e): Vertrag / Immobilien
01.11.2021 / 15:45

Glattpark (Opfikon), 1. November 2021 – Ende September wurde ein Hotelpachtvertrag mit der Al Najah Hotels Group unterzeichnet. Neben dem Kindergarten, für den ein Mietvertrag mit der Stadt Winterthur abgeschlossen wurde, sind bereits 5100 der insgesamt 8200 Quadratmeter Nutzfläche in Lochstadt-Hallen bewilligt.

Das erste Radisson RED Hotel der Schweiz in Winterthur
Die Success Hotel Group, ein deutsches Familienunternehmen, wird das erste Radisson RED Hotel der Schweiz als Konzessionär in der Habersackhalle, Teilen der Draisinehalle und des Hauptgebäudes sowie im angrenzenden Tigerli betreiben. Auf einer Fläche von ​​6600 Quadratmetern werden rund 180 Zimmer entstehen, sowie Gastronomie mit eigener Marke. Radisson RED ist ein neues urbanes gehobenes Hotelkonzept mit unkonventionellem Design und außergewöhnlichem Ambiente für den modernen Reisenden. Weltweit sind erst ein Dutzend Radisson RED Hotels an Standorten wie Dubai, London, Brüssel und Kapstadt in Betrieb – und wird die Lokstadt in Winterthur bald in diese Liste der beliebten Destinationen aufnehmen. Michael Friedrich, CEO der Success Hotel Group: “Nach Österreich und nun auch der Schweiz – freuen wir uns, mit Ina Invest und der Radisson Hotel Group starke Partner für unsere Expansion ins Ausland an unserer Seite zu haben. Ein besserer Standort als die Hallen der Lokstadt, dessen industrieller Stil das Flair eines Hotels Radisson RED ausdrückt”.

Ein Auftrag für den Bau des Hotels in den Lokstadthallen wird Ende 2021 eingereicht. Baubeginn ist im Sommer 2022, die Fertigstellung des Hotels soll im Herbst 2024 erfolgen.

Kindergarten in der Umkleidekabine
Für die restlichen 930 Quadratmeter in der Dreysen-Halle neben dem Hotel wurde mit der Stadt Winterthur ein Mietvertrag abgeschlossen, der dort Platz für zwei Primarschulklassen und zwei Kindergartenklassen schafft. Neben der einzigartigen Atmosphäre der ehemaligen Lokomotivfabrik können sich die Kinder auf einer rund 300 Quadratmeter großen Dachterrasse erfreuen.

Der Bauantrag für den Kindergarten wurde bereits Ende August 2021 eingereicht, die Baubewilligung soll noch in diesem Jahr vorliegen. Der Kindergarten soll mit Beginn des Schuljahres 2023/2024 in Betrieb gehen.

Die Vertragsverhandlungen mit einem weiteren Großmieter für die Flächen in Halle Rapide sind bereits fortgeschritten. Mark Pointet, CEO von Ina Invest: “Wir sind zuversichtlich, dass wir bis Ende des Jahres die gesamten Lokstadt-Hallen verlassen werden. Mit einer Gesamtfläche von 8.200 Quadratmetern werden die vielfältigen Nutzungen, die das Publikum anziehen, unter zusammengefasst werden.” one Dach, was dem Fokus von Ina Invest Strategist auf Immobilien und gemischte Lagen entspricht.

Siehe auch  Lokaler Sportbericht - 6. Oktober 2021

Tender und Elefant-Nachfolgekonzert: VIP-Event mit Podiumsdiskussion am 2. November
Die laufenden Bauprojekte in Lokstadt verlaufen planmäßig. Die Exportzeremonie für Al-Ataa und Elephant Buildings findet morgen, Dienstag, den 2. November statt. Ab 14:15 Uhr begrüßt Ina Invest Investoren, Partner und Gäste zu einem exklusiven Pre-Event, um die Ankunft der Vielfalt in der Lokstadt zu feiern und diese inspirierende neue Region zu erkunden. Höhepunkt ist eine Podiumsdiskussion mit Mark Pointett, CEO von Ina Invest, Adrian Weiss, Head of Real Estate von Implenia, Reto Dahinden, CEO von SWICA, Jelena Radovic, Head of Real Estate Marketing von Implenia und Michael Friedrich, CEO von Success Hotelgruppe . Moderiert wird der Nachmittag von SRF-Moderatorin Daniela Lager.

Interessierte Medienvertreter können sich kurzfristig per E-Mail an [email protected] für das VIP-Event am 2. November anmelden.

In den Hallen der Lokstadt entsteht das erste Radisson RED Hotel der Schweiz. (Visualisierung: Implenia)

Investoren und Analysten kontaktieren
Mark Pointett, CEO
Tel +41 44552 97 17
[email protected]

Medienkontakt
Kommunikationsunternehmen
Tel +41 44552 97 27
[email protected]

Ina Invest ist eine Schweizer Immobiliengesellschaft, die aus der Hälfte des Implenia-Entwicklungsportfolios hervorgegangen ist. Ina Invest entwickelt dieses erste Projektportfolio, um ein Portfolio profitabler Immobilien aufzubauen, und tätigt weiterhin Akquisitionen, um zukünftiges Wachstum sicherzustellen. Die Liegenschaften weisen ein diversifiziertes Nutzungsprofil mit einem primären Fokus auf Wohnentwicklungen auf und befinden sich in sehr guten Lagen in der ganzen Schweiz. Ina Invest plant, weiter in sein Portfolio zu investieren und es auszubauen. Dank der transparenten Zusammenarbeit mit Implenia profitiert Ina Invest von der Expertise des führenden Bau- und Immobiliendienstleisters der Schweiz. Bei der Entwicklung und Verwaltung ihres Portfolios verfolgt Ina Invest höchste Nachhaltigkeitsstandards, indem sie die gesamte Wertschöpfungskette umfassend betrachtet und Nachhaltigkeit in allen Stufen integriert. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (INA, CH0524026959). Weitere Informationen finden Sie unter ina-invest.com.

Ende der Medienmitteilung

Siehe auch  Der FIFA-Präsident sagt den Vereinen, dass sie nicht "halb drinnen, halb draußen" sein können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.