Offizielle iranische Medien behaupten, dass ein israelisches U-Boot durch Suez ins Rote Meer gefahren ist

Inmitten der eskalierenden maritimen Spannungen zwischen Israel und dem Iran behaupteten iranische Staatsmedien am Montag, dass ein israelisches U-Boot der Dolphin-Klasse am vergangenen Mittwoch durch den Suezkanal in das Rote Meer eingelaufen sei, eskortiert von zwei Kriegsschiffen.

Noor News sagte, dass Quellen im Obersten Nationalen Sicherheitsrat des Iran die Passage des U-Bootes im Roten Meer bestätigten, glaubten jedoch, dass dieser Schritt “nur zur Show” diente.

Die Quellen wurden mit den Worten zitiert, Israel habe nach dem jüngsten Angriff auf ein mit Israel verbundenes Schiff vor der Küste des Oman „keinen Konsens gegen den Iran gefunden“, es „versucht aber weiterhin, Spannungen in der Region zu schüren“. .

Zwei Besatzungsmitglieder, ein Brite und ein Rumäne, wurden im letzten Monat bei dem Angriff auf die MT Mercer Street getötet. Das Schiff wird von Zodiac Maritime betrieben, dem in London ansässigen Unternehmen des israelischen Geschäftsmanns Eyal Ofer.

Der Iran bestritt die Verantwortung für die Explosion, aber Analysten bezeichneten die Operation als Teil des Schattenkrieges zwischen dem Iran und Israel.

Im Dezember letzten Jahres soll ein israelisches U-Boot in einer gegen den Iran gerichteten Machtdemonstration öffentlich den Suezkanal überquert haben. Der Umzug wurde von Ägypten genehmigt, entsprechend Auf Kan News Channel unter Berufung auf arabische Geheimdienstquellen.

Dieses U-Boot soll aufgetaucht und auf den Persischen Golf gestoßen sein, der auf der anderen Seite Saudi-Arabiens liegt. Geheimdienstquellen sagten, der Schritt solle eine “Botschaft” an den Iran senden.

Siehe auch  Neue US-Reiseregeln werden abgeschirmte internationale Reisende begünstigen; Das müssen Sie wissen

Eine Woche nach diesem Bericht sagte IDF-Sprecherin Heidi Zilberman Für das saudische Nachrichtenmagazin Elaph Dass Israel iranische Bewegungen in der Region verfolgte und dass israelische U-Boote leise “überall navigierten”.

Klimakrise und verantwortungsvoller Journalismus

Als Umweltkorrespondent der Times of Israel versuche ich, die Fakten und Wissenschaften hinter Klimawandel und Umweltzerstörung zu vermitteln, offizielle Politiken zu erklären und zu kritisieren, die unsere Zukunft beeinflussen, und israelische Technologien zu beschreiben, die Teil der Lösung sein können .

Ich habe eine Leidenschaft für die Natur und bin entmutigt von dem düsteren Mangel an Bewusstsein für Umweltprobleme, den die meisten Bürger und Politiker in Israel zeigen.

Ich bin stolz, meinen Teil dazu beitragen zu können, die Leser der Times of Israel über dieses wichtige Thema zu informieren – eines, das politische Veränderungen beeinflussen kann und tatsächlich stattfindet.

Ihre Unterstützung durch die Mitgliedschaft in Die Times of Israel-CommunityWir können unsere wichtige Arbeit fortsetzen. Würdest du heute unserer Community beitreten?

Danke dir,

Sue SurkisUmweltreporter

Treten Sie der Times of Israel-Community bei

Tritt unserer Gemeinschaft bei

Schon ein Mitglied? Melden Sie sich an, um dies nicht mehr zu sehen

du bist ernst das wissen wir zu schätzen!

Deshalb kommen wir jeden Tag zur Arbeit – um anspruchsvollen Lesern wie Ihnen eine unverzichtbare Berichterstattung über Israel und die jüdische Welt zu bieten.

Bisher haben wir eine Anfrage. Im Gegensatz zu anderen Nachrichtenagenturen haben wir keine Paywall eingerichtet. Da der von uns betriebene Journalismus jedoch kostspielig ist, laden wir Leser, für die The Times of Israel wichtig geworden ist, ein, unsere Arbeit zu unterstützen, indem sie sich anschließen Die Times of Israel-Community.

Siehe auch  Parkplatz-Virus-Hack löst Online-Kontroverse aus: "Wir haben die ganze Zeit falsch gemacht"

Für nur 6 US-Dollar im Monat können Sie unseren Qualitätsjournalismus unterstützen und gleichzeitig The Times of Israel genießen Freie Werbung, sowie Zugang zu exklusiven Inhalten, die nur Mitgliedern der Times of Israel-Community zur Verfügung stehen.

Tritt unserer Gemeinschaft bei

Tritt unserer Gemeinschaft bei

Schon ein Mitglied? Melden Sie sich an, um dies nicht mehr zu sehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.