Litecoin Cryptocurrency steigt nach gefälschter Pressemitteilung um 30%

Ein falscher Bericht am vergangenen Montag (13), der von Litecoins offiziellem Twitter-Profil retweetet wurde, führte zu einer Erhöhung des Wertes der Kryptowährung und kurz darauf, als bestätigt wurde, dass die Informationen nicht korrekt waren.

Kryptowährungen werden bereits bei einigen Websites wie Wettseiten wie 22Bet Österreich verwendet, aber dieses ‘Fake News’ teilte mit dass der Einzel Handelsriese Walmart eine Partnerschaft mit Litecoin abschließt um die Währung als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Als die Nachricht vom offiziellen Twitter-Profil von Crypto Active retweetet wurde glaubte jeder dass diese Auskunft echt war was zu einem Anstieg des Wertes der Kryptowährung um mehr als 30 % führte, wobei der Wert etwa 231,11 US-Dollar erreichte.

Die Pressemitteilung mit diesen Auskunft wurde von The GlobeNewsWire, einer der größten Verbreitung Plattformen für Pressemitteilungen der Welt, eingereicht und von vielen Nachrichtenseiten veröffentlicht. Laut dem Beamten der für das Retweeten der Informationen auf dem offiziellen Profil von Litecoin verantwortlich war, glaubte er dass die Auskunft echt war, als er die Reuters-Website sah die über diese Partnerschaft berichtete.

Walmart bestätigte aber noch am gleichen Montag dass es keine Beziehung zur Kryptowährung habe. Die Litecoin Foundation sowie Walmart und GlobeNewsWire arbeiten mit den Behörden zusammen um herauszufinden wer für die falschen Nachrichten verantwortlich ist.

Am Ende dieses Artikels war Litecoin 180 US-Dollar wert.

Gefälschte nachrichten

Charlie Lee, der Schöpfer der Cryptomeda, sagte gegenüber Bloomberg dass er keinen Grund habe den Preis der Währung aufgrund falscher Informationen aufzublasen da er nur 20 Litecoin-Token habe, und entschuldige sich damit von der Schuld an dem, was passiert ist.

Die Verwendung von ‘Fake News’ um den Wert von Kryptowährungen aufzublähen, ist eine alte Praxis einiger Spekulanten. Der Prozess, der als “Pump and Dump” bekannt ist, beinhaltet dass eine Gruppe den Preis des Wert von z.B. Aktien aufbläht und ihn während der Anstieg des Wertes verkauft. Gruppen von Spekulanten die sich auf diesen Prozess spezialisiert haben existieren in grössere Anzahl auf Telegram und Slack und organisieren da was sie machen werden, um zu versuchen den Markt zu manipulieren um damit Gewinne zu erzielen.

Der Betrug ist nicht nur eine unehrliche Taktik, aber wird auch als kriminell angesehen weil er häufig mit der Verbreitung falscher Informationen verbunden ist. Der Fall von Litecoin ist ein Beispiel für ‘Pump and Dump’, obwohl die Untersuchung no läuft.

Siehe auch  Iranische und syrische Diplomaten diskutieren die Beziehungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.