Istanbul hat die Zahl der Touristen im letzten Jahr in nur 9 Monaten übertroffen

Istanbul, die türkische Touristenstadt, beherbergte in den ersten neun Monaten dieses Jahres 5,8 Millionen Touristen und übertraf damit bereits die Zahlen, die im Jahr 2020 erreicht wurden, als der Sektor von der COVID-19-Pandemie schwer getroffen wurde.

Allein im September besuchten nach offiziellen Angaben der Istanbuler Provinzdirektion für Kultur und Tourismus etwa 975.916 Touristen die Stadt.

Die Daten zeigten, dass die Zahl der Touristen im September im Vergleich zum Vorjahresmonat um 111% gestiegen ist, während die Zahl seit März dieses Jahres jeden Monat zugenommen hat.

Etwa 973.010 Passagiere kamen im September per Luftverkehr in Istanbul an, während 2.906 Passagiere auf dem Seeweg ankamen, was einem Anstieg von 112 % bzw. 6 % entspricht.

Im September landeten etwa 1.311 Touristen auf dem Flughafen Atatürk, der für den Passagierverkehr grundsätzlich gesperrt ist, 284.328 Touristen auf dem Flughafen Sabiha Gökcen auf der anatolischen Seite der Stadt und 687.171 Touristen auf dem Flughafen Istanbul auf der europäischen Seite.

Der Flughafen Istanbul wurde von 70 % der mit dem Flugzeug ankommenden Ausländer bevorzugt, der Flughafen Sabiha Gökcen von 29 %.

In der Zwischenzeit wurden die Ports Tuzla, Zeytinburnu, Ambarli, Haydarpasa, Pendik und Marmara von Besuchern genutzt, die nach Istanbul reisten.

Iraner belegen den ersten Platz im September

Iraner stellten die Mehrheit der Ausländer, die im September nach Istanbul kamen, mit 105958 Touristen, die aus dem Land kamen. Iranische Touristen machten im jeweiligen Monat etwa 10,86% der Gesamtbesucherzahl aus.

Dem Iran folgen Russland mit 81.615 Touristen, Deutschland mit 79.384 Touristen, der Irak mit 53.953 Touristen, Frankreich mit 34.157 Touristen, die USA mit 33.198 Touristen und die Ukraine mit 30.212 Touristen.

Siehe auch  Oderæ Erlebnisse an der Grenze Schweizer Pavillon an der 17. Architekturbiennale

Es folgten Jordanien, Kuwait, Usbekistan, Libyen, die Niederlande, Aserbaidschan, der Libanon, Marokko, Ägypten, das Vereinigte Königreich, Kasachstan, Schweden, Tunesien, Belgien, Spanien, Syrien, Italien bzw. die Schweiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.