God of War kommt endlich auf den PC

Viele Gamer können es kaum noch erwarten. Das 2018 exklusiv für die PS4 erschienene Game God of War erhält nun einen Re-Release für den PC. Damit wird endlich eine große Spielerschaft inkludiert, die lange keinen Zugang zu der erfolgreichen Spielreihe hatte. In einem Trailer wurden nun besondere Features vorgestellt, die es für PC-Spieler in der neuen Version geben wird. Dazu brodelt die Gerüchteküche bereits über das Fortsetzungsspiel, das im nächsten Jahr erscheinen soll. Wir sehen uns die großen News im Detail an!

PC-Features begeistern Gamer

Nachdem die God of War-Reihe seit über 15 Jahren nur auf den Konsolen von Sony erschienen ist, hat sich der Publisher nun endlich dafür entschieden, das derzeit letzte Game des Franchise auch für PC-User zugänglich zu machen. Das sorgt für große Freude, denn in der Gaming-Szene zählt God of War aus 2018 als eines der besten Spiele der letzten Jahre. Im Spiel übernehmen Gamer die Rolle von Kratos, der sich bereits in den Vorgängertiteln gegen den gesamten Olymp zur Wehr gesetzt hat. Im neuesten Teil wechselt der spartanische Krieger zur nordischen Mythologie und findet sich in einem verschneiten Wald wieder, in dem Götter wie Baldur und Freya für Ordnung – und Krawall – sorgen. Kratos und sein Sohn Atreus wollen die Asche seiner verstorbenen Frau auf dem höchsten Gipfel verstreuen und machen sich dazu auf eine gefährliche Reise auf. Dass sich ihnen bei ihrem Vorhaben alle möglichen Götter und Kreaturen in den Weg stellen, ist natürlich selbstverständlich. Die neue Version für den PC wurde bereits mit einigen Features angekündigt. So soll das Spiel mit einer 4K-Auflösung gespielt werden können, dabei aber auch zahlreiche Anpassungsoptionen für verschiedene Computer bereitstehen. Auch eine erhöhte Bildrate soll es für passende GPUs geben, mit der NVIDIA Reflex-Technologie sollen Latenzzeiten verringert werden. Die Anpassung der Steuerung ist auf unterschiedliche Weise möglich: So können bspw. verschiedene Controller unterstützt werden, um das Feeling auf der PS4 zu imitieren, außerdem kann eine individuelle Maus- und Tastenbelegung dabei helfen, die Steuerung angenehmer zu machen. Am 14. Januar 2022 erscheint die PC-Version dann in den Läden.

Siehe auch  Fußball: Die Schweiz stellt schnell einen neuen Trainer ein

God of War geht in die Fortsetzung

Wer God of War bereits 2018 gespielt hat, sitzt bisher auf heißen Kohlen und wartet auf eine Fortsetzung, denn das Ende des Spiels macht klar, dass es weitergehen wird. Schon kurz nach dem Release des Titels bekannte sich SCE Santa Monica Studio dazu, dass an einer Fortsetzung gearbeitet werde. God of War Ragnarök sollte ursprünglich 2021 erscheinen, wurde dann aber wie viele andere Games verschoben. Der 2022-Termin scheint zu stehen und die Produktion dürfte sich bald dem Ende zuneigen. Das Spiel soll nicht nur auf der PS5 erscheinen, sondern auch durch eine PS4-Version erweitert werden. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird es einige Zeit später auch wieder auf dem PC erhältlich sein, dies wird allerdings vom Erfolg des Vorgängers abhängen. Die Geschichte setzt einige Jahre später an, als der mehrjährige Fimbulwinter zu Ende geht. Ragnarök, und damit der Weltuntergang, steht unmittelbar bevor. Atreus, der mittlerweile älter geworden ist, befindet sich auf der Suche nach seiner Identität und macht sich mit Kratos gemeinsam auf eine Reise zum Kriegsgott Tyr. Dabei müssen die beiden wieder verschiedene Reiche durchqueren und sich Göttern wie Freya und Thor stellen.

Hype um nordische Mythologie und Wikinger

Mit dem Erscheinen von God of War startete Sony einen regelrechten Hype um Themen der nordischen Mythologie. Zwar erschienen bereits vor dem Titel verschiedene Spiele, die sich mit nordischen Göttersagen beschäftigten, erst nach 2018 ging der Boom aber so richtig los. Besonders im iGaming-Genre findet man zahlreiche Spiele, die solche Figuren in ihre Designs integrieren. Im Dux Casino warten Slots wie Thor Infinity Reels, Ring of Odin oder Viking Runecraft, die Spieler direkt in den kalten Norden verfrachten und Chancen auf spannende Gewinne bieten. Das Casino stellt Demo-Versionen der Spiele bereit, mit denen sie ohne Anmeldung getestet werden können. Dazu gibt es einen Casino Bonus für Neukunden, bei dem bis zu 20 Freispiele verschenkt werden. Bei der Reviewplattform Vegas Slots Online hat es die Online Spielbank damit unter die Top-Anbieter des Monats geschafft. Auch unter den großen AAA-Titeln findet man seit der Veröffentlichung von God of War immer mehr nordische Themen. Bestes Beispiel dafür ist natürlich das Game Assassin’s Creed Valhalla, in dem Spieler in die Rolle von Wikingern schlüpfen dürfen. Aber auch Indie-Games wie Tribes of Midgard oder Röki begeisterten Spieler auf verschiedenen Plattformen.

Siehe auch  Vorschau: Schweiz vs. USMNT | American-Football-Spieler

Fans von nordischer Mythologie dürfen sich freuen: God of War erscheint im Januar 2022 auf dem PC, dazu soll der zweite Teil der Reihe ebenfalls im kommenden Jahr veröffentlicht werden. Auch ein neues DLC von Assassin’s Creed Valhalla wird mythologische Inhalte in das Game bringen. Es gibt also Grund zur Vorfreude!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.