Die Übernahme der Kaufhäuser Ernest Jones durch Watches Switzerland bringt Signet Jewelers 53 Millionen US-Dollar ein

Die Übernahme der Kaufhäuser Ernest Jones durch Watches Switzerland bringt Signet Jewelers 53 Millionen US-Dollar ein

Die Gruppe Watches of Switzerland gab in ihrem Quartalsfinanzbericht für das August-Oktober-Quartal bekannt, dass sie 19 Ernest-Jones-Filialen von Signet Jewelers übernommen habe, es wurden jedoch keine Einzelheiten zu dem Deal bekannt gegeben.

Signet Jewelers teilte in seinem jüngsten Quartalsbericht weitere Details mit und gab an, den Verkauf von 15 Luxusuhrengeschäften, hauptsächlich unter der Marke Ernest Jones, an die Watches of Switzerland-Gruppe abgeschlossen zu haben, mit der Möglichkeit, bis zum Ende bis zu sechs weitere Einzelhandelsstandorte zu errichten des Jahres. Das vierte Viertel.

Das Unternehmen gab bekannt, dass die kumulierten Verkäufe der 15 Filialen einen Umsatz von rund 53 Millionen US-Dollar generierten.

Signet geht davon aus, dass der Deal im vierten Quartal zusätzliche Einnahmen in Höhe von 25 Millionen US-Dollar generieren wird.

Es gibt eine leichte Diskrepanz zwischen den Berichten von Watches of Switzerland und Signet Jewelers über den Deal, was wahrscheinlich auf die Inszenierung der abgeschlossenen Übertragungen zurückzuführen ist.

Watches of Switzerland meldete in seinem Bericht für das am 30. Oktober endende Geschäftsquartal den Kauf von 14 Mehrmarken-Showrooms und fünf Einzelmarkengeschäften.

Signet beschreibt die verkauften Filialen als „Veräußerung nicht strategischer Geschäfte“, die es Signet ermöglichen, wichtige Elemente seines Turnaround-Plans für Großbritannien schneller umzusetzen.

Einzelheiten wurden im Bericht von Signet Jewelers für das dritte Quartal bekannt gegeben, aus dem hervorgeht, dass die Umsätze im selben Geschäft für H. Samuel und Ernest Jones im Jahresvergleich um 4,6 % auf 94 Millionen US-Dollar zurückgingen.

In den Vereinigten Staaten ging das Umsatzvolumen stärker zurück, wo der Umsatz im gleichen Ladengeschäft um 12,3 % auf 1,3 Milliarden US-Dollar sank.

Siehe auch  Vorschläge zur Lösung des Müllproblems in der Schweiz lancieren

Der Konzern geht davon aus, dass der Gesamtjahresumsatz trotz nachlassendem Gegenwind zwischen 7,07 und 7,27 Milliarden US-Dollar liegen wird.

Die Hochzeit insgesamt, einschließlich Verlobungen, machte in der Vergangenheit etwa 50 % des Merchandise-Umsatzes von Signet aus.

Innerhalb des Einzelhandelsmarkenportfolios von Signet Jewelers setzt Ernest Jones stark auf den Verkauf von Luxusuhren, obwohl es ihm an der Zugkraft der fünf größten Schweizer Uhrenhersteller mangelt, eigene Ausstellungsräume zu verankern.

Ernest Jones wandte sich an Richemont und eröffnete Geschäfte für Unternehmen wie IWC und Panerai, doch es fehlte ihm der Wettbewerbsvorteil, den Rolex, Patek Philippe, Cartier, Omega und Breitling den Konkurrenten verschafften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert