Die Schweizerische Eidgenossenschaft gab acht Monate später den Tod ihres ehemaligen Trainers bekannt

Schweiz | Die Schweizerische Eidgenossenschaft gab acht Monate später den Tod ihres ehemaligen Trainers bekannt



Der Schweizerische Fußballverband (ASF) berichtet, dass der ehemalige Schweizer Trainer Roger Funlanthin acht Monate zuvor verstorben istIm Juli 2020 bis Montag war er sich dessen nicht bewusst. “”Der Schweizer Fußball trauert wieder. Trauer um den Tod eines seiner besten Spieler, Roger Funlanthin. Der ehemalige Schweizer Trainer starb im Juli in Onyx im Alter von 89 Jahren in einer Stille, die bis zu seinem letzten Atemzug andauerte. Im letzten Jahrhundert wurde er 1955 von Inter Mailand ernannt, ein Jahr nach der Weltmeisterschaft, die Teil der Schweizer war Nationalmannschaft.

Nach zwei Spielzeiten bei Inter wurde er zum Italiener Alessandria versetzt, bevor er in die Schweiz zurückkehrte, zu Lausanne Sports und Servette. “”Seine Vergangenheit als Spieler und seine Trainerkarriere wurden vor allem durch die phänomenale Saga “Lords of the Night” bereichert. Bei Lausanne Sports zwischen 1967 und 1972 war es für ihn fast selbstverständlich, das Schweizer Team im Januar 1977 zu führen “, fügt die Gewerkschaft hinzu. Er wurde nach einem erwarteten Misserfolg in der Vorrunde des Europapokals 1980 entlassenDie Schweiz stand Deutschland, den Niederlanden und Polen gegenüber.

“”Angesichts der Fehde der deutschen Presse, die seine glorreiche Vergangenheit in Grasshoppers zwischen 1951 und 1955 bald vergaß, zog Roger Funlanthen es vor, sich vom hochrangigen Fußball zu distanzieren. Er behielt seinen kompetenten Rat für den Verein, dessen Geschäft CS Chênois wurde. Roger Funlanthin war der letzte Überlebende der Schweizer Mannschaft, der das Viertelfinalspiel der Weltmeisterschaft 1954 in Lausanne bestritt, wo er gegen Österreich mit 7: 5 verlor.

READ  Die Schweiz stellt Indonesien Entwicklungshilfe in Höhe von 65 Millionen US-Dollar zur Verfügung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.