Die Schweiz finanziert 21.000 US-Dollar für den Bau einer neuen Fußgängerbrücke in Dominica

Die Schweiz finanziert 21.000 US-Dollar für den Bau einer neuen Fußgängerbrücke in Dominica


Noch in diesem Monat wird mit dem Bau der Fußgängerüberwegbrücke Pointe-Michel begonnen.

Diese Brücke wird von der Schweizer Regierung mit einem Wert von 21.000 USD finanziert. Diese Brücke wird die kleinen Dörfer von Pointe-Michel verbinden. Hurrikan Maria fegte 2017 die ehemalige Brücke weg.

Anlässlich des Tages, der vom Hurrikan Maria hinweggefegt wurde, erklärte der Parlamentsabgeordnete des Kreises Soufrière, Denis Charles, dass “heute ein wichtiger Tag für den Wahlkreis Soufrière, insbesondere für die Einwohner von Pointe-Michel, ist”.

“Nachdem Hurrikan Maria den Fußgängerüberweg beschädigt hatte, versuchten wir, Hilfe beim Wiederaufbau dieser Brücke zu bekommen.” Sie hat hinzugefügt.

Der Abgeordnete von Soufrière dankte der Schweizer Regierung für ihre Unterstützung für Dominica und stellte fest, dass diese riesige Spende nach zwei anderen wichtigen Projekten in Pointe-Michel erfolgt.

Denis Charles dankte den Schweizer Behörden unterdessen und sagte: „Ich muss sagen, dass die Schweizer Regierung gegenüber Dominica eine sehr wichtige Rolle gespielt hat, als sie zurückkam, um uns zu retten, und ich schätze ihre Unterstützung, denn nach dem Hurrikan Maria waren sie scharf darauf wichtige Projekte in der Abteilung zu realisieren.“

“Und wieder leisten sie einen Beitrag von einundzwanzigtausend US-Dollar für die Bauarbeiten dieses Fußgängers an die Bewohner von Pointe-Michel.”

Es ist auch die Quelle der Beschäftigung für die Einwohner von Pointe-Michel, da immer mehr Arbeiter in den Bauprozess eingebunden werden.

Der Honorarberater der Schweizer Botschaft in Dominica, Herr Andy Burchard, betonte auch, dass diese fortgesetzte Unterstützung die bilateralen Partnerschaften zwischen den beiden Ländern erheblich verbessern wird.

Siehe auch  Mehr als 24.000 Tickets wurden für Italien und die Schweiz verkauft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.