Die Rockets werden Kanada bei der Schweizer Meisterschaft vertreten | iINFO-Nachrichten

Jordi Balhorn, ehemals Kelowna Rocket, wird im Dezember 2022 Kanada an der FISU Winter Universiade in Luzern Schweiz vertreten. Balhorn bestritt zwischen 2015 und 2018 175 Spiele der regulären Saison für die Rockets.

(MARISSA BAECKER / KELOWNA ROCKETS / iNFOnews.ca)

22. November 2021 – 6:00 Uhr

Zwei ehemalige Kelowna Rockets werden Kanada bei der IUCN Winter Universities Championship in Luzern, Schweiz, vom 11. bis 21. Dezember 2022 vertreten.

Die Verteidiger Gordie Ballhorn und Joe Gatenby gehören zu den 102 studentischen Athleten, die Kanada im Turnier vertreten.

Balhorn, 24, spielt derzeit für die University of Saskatchewan Huskies, wo er als Anführer fungiert. Er hat sechs Punkte, darunter zwei Tore und vier Vorlagen, in sechs Spielen in dieser Saison.

Ballhorn bestritt zwischen 2015 und 2018 175 Spiele der regulären Saison für The Rockets und erzielte dabei 11 Tore und 49 Assists sowie 181 Minuten Elfmeterschießen.

Gatenby, 24, ist in seiner vierten Saison an der University of New Brunswick, wo er als Assistant Captain tätig ist.

In dieser Saison hat Gatenby drei Punkte, darunter ein Tor und zwei Assists in 12 Spielen.

Als Rocket bestritt Gatenby zwischen 2013 und 2016 174 Spiele der regulären Saison und erzielte dabei fünf Tore, 39 Assists und 100 Strafminuten.

Kanada wird in Eishockey, Curling, Alpinski, Langlauf, Biathlon, Eiskunstlauf und Shorttrack-Eisschnelllauf antreten.

Die Luzerner Eröffnungsfeier findet am 11. Dezember um 19:30 Uhr (13:30 Uhr ET, 10:30 Uhr PT) statt.

In den Tagen vor der offiziellen Eröffnung finden Curling- und Eishockeyspiele statt.


Um einen Reporter für diese Geschichte zu kontaktieren, senden Sie eine E-Mail an Emily Rogers, rufen Sie 250-718-0428 an oder senden Sie eine E-Mail an den Redakteur. Sie können auch Fotos, Videos oder News-Tipps im Newsroom einreichen und an der monatlichen Verlosung teilnehmen.

Wir freuen uns über Ihre Kommentare und Meinungen zu unseren Geschichten, aber spielen Sie nett. Wir werden Kommentare nur dann zensieren oder löschen, wenn sie themenfremde Phrasen oder Links, unnötige vulgäre Inhalte, falsche Fakten, Spam oder eindeutig gefälschte Profile enthalten. Wenn Sie Bedenken zu dem haben, was Sie in den Kommentaren sehen, senden Sie eine E-Mail an den Redakteur über den obigen Link.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.