Die Epidemie verschiebt das Davoser Treffen erneut | Canberra-Zeiten

Nachrichten, aktuelle Nachrichten

Das Weltwirtschaftsforum verschiebt erneut sein stark aufgeladenes jährliches Treffen von Weltführern, Geschäftsleuten und anderen Eliten in Davos, Schweiz, inmitten neuer Zweifel an der Omikron-Variante des Coronavirus. Das Forum, das die letztjährige Veranstaltung verschoben und wiederholt verschoben und abgesagt wurde, sagt, dass ein zuvor geplantes Treffen vom 17. bis 21. Januar in der Alpenstadt nun im “Frühsommer” stattfinden wird – ohne Details zu nennen. “Die aktuellen epidemiologischen Bedingungen machen es extrem schwierig, ein globales persönliches Treffen abzuhalten”, heißt es in einer Erklärung des Forums. “Die Vorbereitungen wurden von fachkundiger Beratung geleitet und profitierten von der engen Zusammenarbeit der Schweizer Regierung auf allen Ebenen.” Forum-Gründer Klaus Schwab sagte, das Forum plane weiterhin ein „digitales Treffen von Führungskräften aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft“. Das Forum sagte, eine „Reihe von Keynote-Sitzungen zur Lage der Welt“ würde sie online bringen, um globale Herausforderungen anzugehen. Die medienfreundliche Konferenz in Davos ist eine globale Plattform, auf der weltweit führende Persönlichkeiten und CEOs zusammenkommen, um über potenzielle Geschäfte zu sprechen. Akademiker und Leiter von Nichtregierungsorganisationen sprechen in Online-Diskussionssitzungen oder gehen durch die Gänge, um sich mit Entscheidungsträgern auseinanderzusetzen. Australische Associated Press

/images/transform/v1/crop/frm/silverstone-feed-data/4412a820-07ee-40de-b3af-c9bf4ade23d2.jpg/r0_74_800_526_w1200_h678_fmax.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.