Die Credit Suisse ist durch Verluste geschädigt und muss sich einem neuen Chef stellen

Die Risikoprobleme blieben jedoch unter der Oberfläche: Der Abgang erfahrener Banker während seiner Amtszeit kostete der Credit Suisse wertvolles institutionelles Wissen, und die Bank begeisterte sich zunehmend für die Zusammenarbeit mit Neulingen wie Luckin Coffee und Greensill.

Im Finanzbereich ist das Risikomanagement – die Fähigkeit, die manchmal volatile Mischung aus Bankbedingungen, Marktaktivitäten, Vermögenswerten, Verbindlichkeiten sowie Reputations- und Technologieproblemen zu berücksichtigen, um potenzielle Verluste vorherzusagen – eine entscheidende Fähigkeit.

Der Ansatz der Bank war sehr technisch, sagte Arturo Brace, Professor für Finanzen an der IMD Business School in Lausanne, Schweiz. Eine übermäßige Abhängigkeit von Konten kann ein Problem sein, wenn Administratoren keine übergreifende Ansicht vertreten.

“Die meisten dieser Fehler hängen mit menschlichen Fehlern zusammen”, sagte er. “Ich denke nicht, dass sie gute Risikomanager sind.”

Betrachten Sie den Zusammenbruch von Archegos: Er war das Hauptmaklerrisiko, das einst die Geschäfte der Credit Suisse mit Archegos beaufsichtigte. Beschäftigen Sie sich mit der Verkaufsbeziehung der Bank mit dem Unternehmen. Über ihm befand sich der Leiter des Risikomanagements, dessen Hintergrund in den Bereichen Finanzen und Compliance lag – nicht im Bereich Risiko.

Die Credit Suisse machte mehr als sechs Führungskräfte für seine jüngsten Fehltritte verantwortlich. Der letzte Tag zu Brian ChenDer CEO der Investmentbank war am Freitag. Lara Warner, Chief Risk and Compliance Officer, ist bereits abgereist. Und dann gab es den Abgang von Herrn Gochling, dem Vorsitzenden des Risikoausschusses des Verwaltungsrats, der auf der Jahrestagung keine Wiederwahl beantragt hatte.

Nun Herr Horta-Osório Die Credit Suisse muss herausfinden, ob die Credit Suisse ihre Investmentbank durch personelle Veränderungen stabilisieren kann oder ob das System schwerwiegender geändert wird.

READ  Neue Zahlen zeigen, dass die Schweizer Wirtschaft und der Arbeitsmarkt düstere Aussichten haben

Wenn er große Änderungen vornehmen möchte, muss er möglicherweise schnell handeln.

“Aktionäre und Mitarbeiter können es kaum erwarten, eine neue Strategie umzusetzen”, sagte Manuel Aman, Professor am Schweizerischen Institut für Bank- und Finanzwesen der Universität St. Gallen. “Sie müssen schnell liefern.”

Anupreta Das Tragen Sie zur Berichterstattung bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.