Die besten Casinos in der Schweiz

Wer eine Reise in die Schweiz plant, kann sich neben exzellenter Schokolade auch auf großartige Sehenswürdigkeiten, bezaubernde Orte und abwechslungsreiche Unterhaltung freuen. Unter Touristen sehr beliebt ist ein Besuch in einer lokalen Spielbank, die mit unterhaltsamen Casinospielen in edler Atmosphäre und köstlicher Kulinarik beeindrucken.

In der Schweiz gibt es 21 landbasierte Spielbanken, die den Besuchern neben Baccarat, Roulette, Blackjack, Poker und Video Slots ein Rundum-Programm bieten, um sich bestens zu unterhalten. So lädt zum Beispiel das Grand Casino Bern mit einer glamourösen Atmosphäre zu Spiel, Spaß und kulinarischen Genüssen. Die Spielbank ist nur wenige Minuten von der Altstadt entfernt und stellt seinen Gästen Erlebnis-Packages zur Verfügung, die mehr bieten als einen Casino Bonus oder ein Getränk zur Begrüßung.

Der Blunch im Casino Bern – eine Mischung aus Brunch und einem ausgiebigen Lunch – lädt am Monatesende zu besonderen Gaumenfreuden, nebst Kinderbetreuung und einem Besuch in der Spielbank. Wer danach Kultur tanken möchte, kann die Altstadt besuchen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Ein Spaziergang durch die Gassen ist die beste Möglichkeit, die architektonisch herausragenden Bauten zu besichtigen und den Blunch abzutrainieren. Der Zeitglockenturm bietet zu jeder vollen Stunde ein besonderes Schauspiel, das man bei einem Besuch in Bern nicht verpassen sollte.

Casino Zürich mit Gambling Night und Party

Wer das größte Casino der Schweiz besuchen will, sollte sich nach Zürich begeben. Mitten in Zürich können Casinofans auf 3.000 Quadratmetern über 300 Spielautomaten und 22 Spieltische finden. Wem Fortuna hold ist, der kann vielleicht einen der Jackpots knacken. Wie wäre es mit einer Gambling Night? Spiele, Partystimmung und ein DJ sorgen in der Spielbank regelmäßig für Unterhaltung und die Spiele können ohne Rappen ausprobiert werden.

Wer neben dem Casinobesuch auch Sehenswürdigkeiten kennenlernen möchte, wird am Wahrzeichen Zürichs nicht vorbeikommen. Die zwei Türme von Grossmünster sind nicht zu übersehen: Laut einer Legende soll die evangelisch-reformierte Kirche in der Altstadt auf Grabstätten der Stadtheiligen Felix und Regula erbaut worden sein. Gleich gegenüber thront die Kirche Fraumünster, die mit ihren Glasfenstern von Marc Chagall und Augusto Giacometti und ebenfalls zu einem Wahrzeichen Zürichs zählt.

Siehe auch  Die Schweiz führt zum dritten Mal die Rangliste der Ankünfte an

Genug von Kultur? Dann wird ein Besuch in der Bahnhofstrasse, der wichtigsten Einkaufsmeile in Zürich, für Abwechslung sorgen. Eine Bootsfahrt am Zürichsee lässt die Besucher Kraft tanken und das herrliche Panorama der Schweiz genießen. Im Sommer laden die zahlreichen Strandbäder zum Verweilen und Baden ein.

Im Casino Barrière de Montreux werden Queen gefeiert

Das Casino Barriere Montreux sorgt mit vier exquisiten Restaurants dafür, dass jeder Spieler frisch gestärkt an die Spieltische geht. Im Casino Beach kann man den Ausblick auf den Genfer See und die Alpen genießen, während man sich mit BBQ und andere Köstlichkeiten verwöhnen lässt. Neben Tischspielen und Slots stehen den Gästen auch elektronische Spiele zur Verfügung, bei denen man mit einem Touch auf den Bildschirm zum Gewinner werden kann. Wer Poker mag, findet hier Texas Holdem und Poker Ultimate, die er gegen den Croupier oder andere Mitspieler spielen kann.

Das Casino Barrière de Montreux beherbergt die legendären „Mountain Studios“, in denen bekannte Künstler wie David Bowie, die Rolling Stones oder Queen aufgetreten sind. Nach der Renovierung im Jahr 2013 wurde aus dem Veranstaltungsort ein Ausstellungsraum, der Queen Tribut zollt, die hier zwischen 1978 und 1995 sechs Alben aufgenommen haben.

Eine Ausstellung unter der Schirmherrschaft des Mercury Phoenix Trust soll Freddie Mercurys persönliche Beziehung zu Montreux und dem Studio aufzeigen, in dem der Star viel Zeit verbracht hat. Queen-Fans können hier handgeschriebene Original-Songtexte von Queen, Instrumente und Kostüme der Bandmitglieder oder Studiotonbandkassetten bewundern.

Grand Casino Basel punktet mit legerem Dresscode

Reisen wir weiter ins Grand Casino Basel, wo vormittags ein Gratis-Frühstück auf die Gäste der Spielbank wartet. Wer dem Casino einen Besuch abstattet, muss sich nicht in Abendkleid und Smoking werfen, denn hier geht es legerer zu. Ein gepflegtes Äußeres reicht schon aus, um die Spielbank betreten zu können – im Sommer sind sogar kurze Hosen bei den Herren erlaubt. Aber wer sich für den Casinobesuch schick machen möchte, kann dies gerne tun. Der Metro Club lädt zu Events und Konzerten oder man holt sich nach dem Motto „Rent a Casino“ das Casinoabenteuer nach Hause oder in die Firma.

Siehe auch  Vollstreckung von Urteilen und Schiedssprüchen von ausserhalb der Europäischen Union in der Schweiz

Lust auf einen Bingo Nachmittag? Auch das ist in regelmäßigen Abständen im Grand Casino Basel möglich und wer nicht weiß, wie er seinen Sonntag-Nachmittag verbringen soll, kann hier gratis Bingo spielen und Preise gewinnen.

Um Basel kennenzulernen, ist eine Stadtrundfahrt bestens geeignet. Besichtigt werden dabei historische Orte in und um das Stadtzentrum. Dabei bekommt man Informationen über bekannte Persönlichkeiten und erfährt Wissenswertes über die Kunst, Kultur und Wirtschaft der Stadt.

Mit einer Schifffahrt auf dem Rhein werden die Wahrzeichen Basels vom Wasser aus erkundet. Wer den Sonnenuntergang am Wasser gesehen hat, wird diesen Eindruck nicht so schnell wieder vergessen und seinen Bekannten noch lange davon erzählen.

Casino Interlaken und das Dach der Welt

Eine Entdeckungsreise zu den besten Spielbanken in der Schweiz führt auch nach Interlaken, wo man unter dem Hintergrund der Jungfrau Roulette und Blackjack spielen kann. Die Jackpots in der Spielbank bieten Extra-Gewinnchancen und bringen noch mehr Action und Spannung in das Spiel. Besonders an den progressiven Jackpots sind hohe Summen zu gewinnen – sofern einem das Glück hold ist. Lust auf einen Snack? Wie wäre es mit einem Dinner for Winner? Hier können Gäste Dinner und Casino kombinieren und einen lukullischen Abend verbringen. Gestartet wird im OX Restaurant & Grill mit einem Aperitif und 3-Gang Menü, danach folgen Eintritt und Glücksjetons für CHF 25.– für das Casino.

Interlaken liegt im Berner Oberland, umgeben von Bergen zwischen dem Thunersee und dem Brienzersee. Ob Skifahren im Winter oder Touren im Sommer, der Ort hat ganzes Jahr über viel zu bieten und lädt ein, das Dach der Welt zu besuchen. Kajak Touren am Brienzersee oder Rafting sind perfekt, für all jene Sportbegeisterten, die Action nicht genug bekommen können.

Siehe auch  Die Schweiz stellt im Einklang mit den EU-Vorschriften COVID-Wiederherstellungsbescheinigungen für positive Antigen-Schnelltests aus

Wer genug von sportlicher Betätigung hat, kann dem Rugenbräu einen Besuch abstatten und sich erklären lassen, wie Bier gebraut wird. Die im Privatbesitz befindliche Brauerei und Brennerei stellt nicht nur hervorragendes Bier her, sondern auch Whiskey, der natürlich verkostet werden kann.

Wer es romantisch mag, sollte noch Unspunnen Castle einen Besuch abstatten, eine Festung, die Lord Byron als Vorlage für ein Gedicht gedient hat.

Casino St. Moritz – für alle, die es exklusiv mögen

Nobel endet unsere Casino-Tour im Casino St. Moritz, der höchstgelegenen Spielbank der Schweiz. Hier wartet ein Jackpot, der derzeit auf über 4 Millionen Schweizer Franken steht. Mit diesem Gewinn könnte man Reise zu den besten Casinos in der Schweiz noch lange fortsetzen. In der Club Bar erfüllt ein Barkeeper die Cocktail-Wünsche der Gäste, die dabei den Klängen von Swing und Jazz lauschen.

Der luxuriöse Ort in den Alpen lädt mit geführten Wandertouren, Tagesausflügen nach Mailand oder eleganten Sportveranstaltungen wie das White Turf, bei dem das Pferderennen auf dem Eis stattfindet. Austern, Champagner und Hummer sorgen dafür, dass die Besucher am Rand der Rennstrecke bestens versorgt sind und sich nicht langweilen.

Unserer Casino Reise nähert sich dem Ende, auch wenn wir nur ein paar Spielbanken besucht haben. Die Casinos und die einzelnen Städte haben so viel zu bieten, dass man noch zahlreiche Beiträge darüber verfassen könnte. Und da es uns so gut in der Schweiz gefallen hat, ist die Chance groß, dass wir es auch tun werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.