CH Media betreibt Nick in der Schweiz

CH Media wird den Kinderfernsehkanal von Nick Schweiz in einem mehrjährigen Vertrag mit ViacomCBS Networks International betreiben.

ViacomCBS wird zudem rund 1400 Folgen mit Kinder-, Jugend- und Comedy-Inhalten an die neue Schweizer Sendeplattform oneplus lizensieren. Darüber hinaus werden VIS, das globale Studio ViacomCBS und CH Media mehrere Eigenproduktionen für den deutschsprachigen Raum koproduzieren.

Roger Elsner, Managing Director Entertainment und Mitglied der Geschäftsleitung von CH Media, sagt: “Die Zusammenarbeit mit ViacomCBS ist ein weiterer Meilenstein im Unterhaltungsangebot von CH Media. Mit 7+ Family können sich die Zuschauer auf einen neuen TV-Sender für noch bessere Unterhaltung Familienunterhaltung Der Oneplus Live-Streaming-Dienst erhält unzählige neue attraktive Inhalte für Jugendliche und für die Sendejugend schaffen wir eine eigene Welt für Kinder auf oneplus.“

Gabor Harsani, Vice President und General Manager für Mittel- und Osteuropa, Österreich und die Schweiz bei ViacomCBS Networks International, sagte, ViacomCBS habe einen “starken lokalen Partner” gefunden.

CH Media wird Nick Schweiz ab 1. Oktober 2021 betreiben. Nick Schweiz bietet weiterhin von 06.00 bis 20.15 Uhr Kinderprogramm an. Ab 20.15 Uhr lanciert CH Media einen neuen 7+ Family-Kanal.

Der Anzeigenverkauf für Nick Schweiz und 7+ Family wird von Goldbach Media abgewickelt.

Als Teil der Vereinbarung wird CH Media auch Zugang zu einer Auswahl von Inhalten von Nickelodeon, Comedy Central und MTV haben. Dazu gehören beliebte Shows wie Roast Battle, Workaholics, Jersey Shore und ausgewählte Staffeln von Kinderformaten wie PAW Patrol, SpongeBob Schwammkopf oder Top Wing. Auf oneplus wird ein Nick+ Bereich speziell für Kinder und Familien erstellt.

VIS und CH Media werden zudem eine Reihe von Originalen produzieren, zunächst in der Schweiz exklusiv für oneplus. In Deutschland und Österreich werden die neuen Koproduktionen auf ViacomCBS-TV-Plattformen und -Kanälen gezeigt.

READ  Werder Bremen außer Frage gegen Union Berlin: "Cheek!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.