Bohrvertrag für Geothermieprojekt in Lavie, Schweiz, unterzeichnet

Bohranlage Daldrup vor Ort in Geretsried, Deutschland (Quelle: Daldrup & Söhne AG)

Ein Geothermieprojekt bei Lavey bei Vinzel in der Westschweiz vergibt einen Bohrauftrag an die deutsche Daldrup & Söhne AG.

In einer heute veröffentlichten Pressemitteilung gab das deutsche Bohrunternehmen Daldrup & Söhne AG bekannt, dass es von einem regionalen Schweizer Konsortium den Auftrag für eine Schräger-Explorationsbohrung und eine optionale zweite Bohrung zur Erschließung eines hydrothermalen Reservoirs im Zentraljura bei Wenzel in der Westschweiz erhalten hat . Der anfängliche Auftragswert für die erste Bohrung liegt im einstelligen Bereich von 1 Mio. €, während die optionale zweite Bohrung aus heutiger Sicht bis zu einer ähnlichen Größenordnung liegt.

Ab Juni 2022 wird die erste Bohrung mit dem Drillmec-Bohrgerät „DS 20“ mit einer Hakenlast von 272 Tonnen durchgeführt. Die endgültig geplanten Tiefen aller Brunnen liegen zwischen 2.300 m3 (Deep Gauge) und 2600 m2 und sollen der Nahwärmeversorgung dienen.

Neben dem Auftrag im Rhonetal bei Lavey (siehe Firmennews vom 23.06.2021) ist dies der zweite Auftrag der Daldrup & Söhne AG zur Erschließung von Geothermie in der Westschweiz. Damit baut Daldrup & Söhne AG ihre gute Marktposition in der Schweiz für Privat- und Explorationsbohrungen sowie Geothermie-Exploration aus.

Die Daldrup & Söhne AG verzeichnet derzeit – auch aufgrund gestiegener Energiepreise für fossile Primärenergieträger – eine weiter steigende Nachfrage insbesondere nach Bohrdienstleistungen für geothermische Strom- und Wärmeprojekte. Das Potenzial der Geothermie als wichtiger Bestandteil des erneuerbaren Energien-Mix für eine sichere und dezentrale Versorgung rückt zunehmend in den Fokus von Regierungen und Unternehmen.

Siehe auch  Schweiz lockert Einreisebeschränkungen für vollständig geimpfte Inder

Quelle: Firmenversion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.