Arsenal-Verteidigerin Maritz gewinnt den 100. internationalen Titel der Schweizerinnen

Arsenal-Verteidiger Maritz erzielte sein 100. Länderspiel für die Schweiz von Michelle

Arsenal-Verteidiger Noel Maritz bestritt gestern Abend in Schaffhausen ihr 100. Länderspiel für die Schweizer Nationalmannschaft, als sie in einem Länderspielspiel gegen Dänemark antrat.

Der 26-jährige Maritz spielte die vollen 90 Minuten für die Schweizer Mannschaft, die gegen Dänemark mit 1:2 verlor.

In der ersten Halbzeit fielen keine Tore, aber Geraldine Reutler traf in der 51. Minute zur Führung der Schweiz. Dänemark reagierte gut und der ehemalige Stürmer von Manchester United, Sene Bronn, traf zweimal, um Dänemark einen 2:1-Sieg zu bescheren, was Maritz‘ Jubel verdarb.

Der in den USA geborene Maritz besitzt die doppelte Staatsbürgerschaft und ist berechtigt, die Schweiz auf der internationalen Bühne zu vertreten. Die Verteidigerin debütierte 2013 mit der Schweizer Nationalmannschaft am Zypern Cup. Seit ihrem Debüt ist Maritz Stammspielerin für ihr Land und nahm an allen drei grossen Spielen der Schweizer Meisterschaft teil. Maritz wird 2023 an einem vierten großen Turnier teilnehmen, da sich die Schweiz für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft qualifiziert hat.

Die Schweiz hat im aktuellen Länderspielfenster keine weiteren Spiele geplant, daher wird Maritz bald zum Kader von Arsenal zurückkehren und ihre Aufmerksamkeit auf das WSL-Spiel der Barclays gegen Manchester United am kommenden Samstag im Emirates Stadium richten. Ich habe letzte Woche berichtet, dass für diese Veranstaltung bereits über 30.000 Tickets verkauft wurden. Tickets sind hier erhältlich.

Gehst du am Wochenende in die Emirate? Es verspricht, eine ausgezeichnete Übereinstimmung mit zu sein Arsenal an der Spitze der WSL Manchester United rutschte nach dem Heimsieg von Chelsea am vergangenen Wochenende auf den dritten Platz ab.

Siehe auch  Gjons Tränen (Schweiz) - escYOUnited

Michelle Maxwell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.