Xhaka und Akanji stehen im Kader der Schweiz für die EM 2024

Xhaka und Akanji stehen im Kader der Schweiz für die EM 2024

Akanji, ein Premier-League-Meister mit Manchester City, wird neben Nico Elvedi, Ricardo Rodriguez, Fabian Schar, Leonidas Stergio, Sylvain Widmer und Cedric Zisiger die Abwehr anführen.

Die Schweiz, die in der Gruppe A auch gegen Schottland und Deutschland empfängt, hat den 24-jährigen Spieler von Genk Zekere auf der Hut gehalten.

Yakin sagte in Presseerklärungen: „Andy hat uns die Entscheidung schwer gemacht. Die Trainingstage im Camp haben gezeigt, dass es im Angriff viel Konkurrenz gibt, und aus diesem Grund wurde anderen Spielern der Vorzug gegeben.“ ” Stellungnahme.

„Wir hatten sehr gute Trainingseinheiten, die zu einer hohen Trainingsintensität beitrugen und die Spannung im Team während des gesamten Camps hochhielten.

„Ich bin sehr zufrieden. Mit dieser guten Stimmung wollen wir nun den EM-Abschlusstest gegen Österreich und anschließend die Reise nach Stuttgart antreten.“

Im Rahmen ihrer EM-Vorbereitung empfängt die Schweiz am Samstag in einem Freundschaftsspiel Österreich.

Torhüter: Gregor Koppel, Yvonne Mvogo, Yann Sommer

Verteidiger: Manuel Akanji, Nico Elvedi, Ricardo Rodriguez, Fabian Schar, Leonidas Stergiou, Sylvain Widmer, Cédric Zisiger.

Mittelfeldspieler und Stürmer: Michel Abicher, Zaki Amdouni, Kwadwo Dua, Brill Embolo, Remo Freuler, Ardon Gashari, Dan Ndoye, Noah Okafor, Fabian Rieder, Xherdan Shaqiri, Vincent Cierro, Renato Steffen, Ruben Vargas, Granit Xhaka, Dennis Zakaria, Steven Zuber.

Siehe auch  Sportnachrichten für den 16. April |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert