Was bedeuten die Symptome der Omicron-Variante für die nächste große COVID-Variante?

Symptome der Variante Omicron des Coronavirus könnte eine Vorstellung davon geben, wie die nächste große Alternative zu COVID-19 aussehen könnte.

tägliches Monster Ich erwähnte kürzlich über Eine mögliche neue Variante von COVID-19 Es kann in naher Zukunft erscheinen. Die Variante ist wahrscheinlich schwerwiegender als die Omicron-Variante, da die Art und Weise, wie sie Symptome verursacht, unterschiedlich ist.

  • Viren entwickeln sich, um zu überleben. Dies könnte eine höhere Übertragbarkeit, die Vermeidung von Antikörpern oder eine schwerwiegendere Infektion bedeuten. Omicron mutiert zu ex. Es besteht die Möglichkeit für eine zukünftige Sigma- oder Upsilon-Linie, alle drei zu tun“, so Tägliches Biest.

Wie sieht dieses Virus aus? Nun, Symptome von COVID-19 und die Übertragung früherer Varianten können einen Hinweis geben.

  • „Stellen Sie sich eine übertragbare Belastung wie ein Omikron vor, aber Ebenfalls Es greift die Lunge an, wie es Delta tut Tägliches Biest. „Stellen Sie sich nun vor, dass diese hypothetische Abstammungslinie besser als Omicron darin ist, Impfstoffe zu umgehen.“

Also ja, es könnte offensichtlich eine ernsthaftere Variante geben. Im Moment ist eine Datei verfügbar Die Weltbevölkerung beschäftigt sich mit dem Omikron .variable, die sich als übertragbarer und ansteckender erwiesen haben.

  • Alle bisherigen Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die Variable omicron Die Symptome von COVID-19 sind mild Für diejenigen, die vollständig geimpft sind, wie ich geschrieben habe Wüstennachrichten. Für ungeimpfte Personen besteht weiterhin das Risiko einer schweren Erkrankung und des Todes durch die Omicron-Variante.

Die Weltgesundheitsorganisation warnte am Dienstag, dass mehr Forschung darüber erforderlich ist, wie sich die Omikron-Variable auf die ältere Bevölkerung auswirkt.

  • „Wir sehen immer mehr Studien, die darauf hindeuten, dass Omikronen den Oberkörper beeinflussen. Im Gegensatz zu anderen Lungen können Omikronen schwere Lungenentzündungen verursachen.“ WHO-Vorfalldirektor Abdi Mahmoud Er sagte, für jeden Reuters. „Das könnten gute Neuigkeiten sein, aber wir brauchen wirklich mehr Studien, um das zu beweisen.“
Siehe auch  Das Hubble-Teleskop der NASA spioniert nach einem potenziellen Schwarzen Loch, das die Milchstraße durchstreift

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.