UPC Schweiz erwirbt drei lokale Netzwerke – Digital TV Europe

Die Tochtergesellschaft von Liberty Global, UPC Switzerland, hat die lokalen Kabelnetze von Glarus, Kaltbrunn und Weggis-Vitznau-Gersau erworben.

Die Verträge brachten insgesamt rund 13.000 Familien ein, deren UPC-Dienste zuvor über Partnernetzwerke verfügbar waren. Das Unternehmen sagte, Abonnenten könnten weiterhin die UPC-Brieftasche nutzen, die nun aus einer Hand angeboten wird.

Die UPC ist seit langem ein Dienstleister für die drei Netzwerke

Technischer Betrieb Glarus (tb.glarus), Fernsehgenossenschaft Kaltbrunn (FGK) und Antennenfabrikgenossenschaft Weggis-Vitznau-Gersau (GAWVG).

Ziel ist es sicherzustellen, dass die Kommunikationsinfrastruktur weiterhin den Herausforderungen und Anforderungen der Digitalisierung entspricht. „Der UPC ist perfekt für zukünftige digitale Trends gerüstet und kann auch zukünftige Kundenanforderungen ideal erfüllen“, sagte Martin Zubve Glarner, General Manager von tb.glarus.

„Mit diesen drei Akquisitionen können wir unsere Präsenz als Infrastrukturanbieter stärken. Darüber hinaus freuen wir uns, den Bewohnern dieser Standorte unsere innovativen Produkte und Dienstleistungen basierend auf der zukünftigen Infrastruktur anbieten zu können“, sagte Christophe Millett, Head of Partner Netzwerke bei UPC.

Siehe auch  Die Schweiz bietet Ungeimpften keine kostenlosen COVID-19-Tests mehr an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.