Tesla, Mastercard und Google Top-Unternehmen bereiten sich auf die Zukunft vor: IMD Research

Tesla, Lululemon, MasterCard und Google haben sich laut einer am Mittwoch veröffentlichten globalen Studie als die besten Unternehmen in ihren jeweiligen Branchen erwiesen, wenn es um die Vorbereitung auf die Zukunft in einer Welt nach der Pandemie geht. Der vom in der Schweiz ansässige Institut für Managemententwicklung (IMD) veröffentlichte Index of Future Readiness-Bericht untersuchte mehr als ein Jahrzehnt an Daten (2010 bis 2021), um börsennotierte Unternehmen im Vergleich zu ihren Konkurrenten darin einzuordnen, wie gut sie sich auf eine zukünftige Position vorbereitet haben -Pandemie-Wirtschaft und ihre Wahrscheinlichkeit, eine Pandemie zu überleben Eine Welt des schnellen und häufigen Wandels.

Es analysierte 86 ertragsstärkste Unternehmen in den vier umsatzstärksten Branchen – Mode und Einzelhandel, Automobile, Finanzdienstleistungen und Technologie.

Obwohl kein indisches Unternehmen auf der Liste steht, führen die USA mit 40 Unternehmen die Tabelle an, gefolgt von jeweils sieben Unternehmen aus China und Deutschland; je sechs aus Frankreich und Japan; je vier aus der Schweiz und dem Vereinigten Königreich; drei aus Südkorea; zwei aus Schweden; und je einer aus Argentinien, Kanada, Italien, den Niederlanden, Singapur, Spanien und Taiwan.

Die Zahl der Einhörner aus Indien wird 2021 zum ersten Mal größer sein als China, sagte Professor Howard Yu, Autor des Future Preparedness Index, und milliardenschwere Unternehmen wie Flipkart, Snapdeal und Ola haben einen Sturm im indischen Startup-Ökosystem verursacht.

“Etablierte IT-Unternehmen haben eine lange Tradition darin, multinationale Konzerne in die Region zu holen. Unser Ranking zeigt jedoch, dass der Engpass nicht bei privaten Unternehmen liegt, sondern auf der Ebene der indischen Infrastruktur – ein Problem, das der Staat angehen muss, nicht nur.” auf nationaler Ebene.”

Siehe auch  Schweizer Minister: Die Freizügigkeit ist ein großes Hindernis bei den Vertragsverhandlungen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union

Keines der großen Unternehmen der Automobilbranche gehöre laut Professor zu Indien, was aber nicht an der Innovationsunfähigkeit von Unternehmen wie Tata und Mahindra liege.

“Sie können[innovieren]. Aber die intelligenten Fahrzeuge der Zukunft hängen weitgehend von Software und Elektronik ab, die mit der Infrastruktur der Stadt interagieren. Und selbst damit ein Elektroauto abheben kann, braucht man ein Netzwerk von Kompressoren.”

sagte Yu.

“Die Einfachheit der Geschäftsabwicklung ist nach wie vor von größter Bedeutung. Mehr als vier Jahrzehnte der Liberalisierung haben Indien vorangebracht, aber es ist noch ein langer Weg, um im globalen Maßstab wettbewerbsfähig zu sein.

Der Professor stellte fest: „Der Umgang der Regierung mit technologischen Störungen wird den globalen Wettbewerb nicht übertreffen. Aber die Regierungen der Bundesstaaten können und sollten daran arbeiten, Indien auf der Weltkarte zu halten, auf die Unternehmen im Jahr 2022 achten müssen.“

Die Studie ergab, dass Unternehmen, die sich vor der Pandemie neu ausgerichtet hatten, ihre Konkurrenten übertrafen, während COVID-19 als dramatischer Testfall diente, der Unternehmen belohnte, die ihre Fähigkeiten frühzeitig aufbauten, und institutionelle Trägheit für diejenigen aufdeckte, die dies taten. Nicht.

Auf Platz eins und zwei rangieren laut Studie die Sportswear-Marken Lululemon und Nike, gefolgt von den Luxusmarken Hermes, Burberry, Kering und LVMH im Mode- und Einzelhandelssektor.

Im Automobilsektor belegte Tesla den ersten Platz, während vier traditionelle Autohersteller – Toyota, BMW, Ford und Hyundai – den zweiten bis fünften Platz belegten.

Im Finanzdienstleistungssektor führten MasterCard und Visa die Rangliste an, gefolgt von Antgroup, Square und PayPal.

In der Technologie verfügen die Big Five – Google, Amazon, Microsoft, Facebook und das US-amerikanische Halbleiterunternehmen AMD – über eine unternehmerische Ausrichtung, die Bereitschaft zur Expansion aus ihrem Kerngeschäft heraus, die Fähigkeit zur schnellen Expansion und eine gemeinsame interne Vision für die Zukunft , so die Studie.

Siehe auch  Der ehemalige nigerianische Mittelfeldspieler Onikachi Okonkwo lebt weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.