Schweiz: Präsident Cassis empfängt den kenianischen Präsidenten Uhuru Kenyatta


Logo herunterladen

Bundespräsident Ignazio Cassis traf am Freitag, 20. Mai 2022, in Bern mit dem kenianischen Präsidenten Uhuru Kenyatta zusammen. Im Mittelpunkt ihrer Gespräche standen die Stärkung der bilateralen Beziehungen, die anstehenden Wahlen in Kenia sowie Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen.

Bei ihrem offiziellen Treffen lobten die beiden Präsidenten die Stärke der bilateralen Beziehungen zwischen der Schweiz und Kenia. Herr Cassis gratulierte Herrn Kenyatta zur offiziellen Eröffnung der kenianischen Botschaft in Bern, die ebenfalls am 20. Mai stattfand. Cassis sagte, die Eröffnung der Botschaft sei ein klares Zeichen für die Vertiefung der bilateralen Beziehungen zwischen Kenia und der Schweiz.

Während dieses Präsidentenbesuchs unterzeichneten die beiden Länder eine Absichtserklärung zur Stärkung der Zusammenarbeit bei internationalen Friedensmissionen, Bildung, Forschung und Innovation sowie in Bezug auf den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Auch Kenia und die Schweiz wollen künftig regelmässige politische Konsultationen abhalten.

Die beiden Präsidenten erörterten auch verschiedene multilaterale Fragen und die Zusammenarbeit, um die Rückgabe illegal erworbener Vermögenswerte sicherzustellen. Kenia ist nichtständiges Mitglied des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen. Die Schweiz strebt derzeit einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat für die Periode 2023–2024 an.

Verteilt von der APO Group im Auftrag des Schweizerischen Auswärtigen Amtes.

Diese Pressemitteilung wurde von der APO herausgegeben. Der Inhalt wird nicht vom Redaktionsteam von African Business überwacht und der Inhalt wurde nicht von den Redaktionsteams, prüfenden Lesern oder Faktenprüfern überprüft oder validiert. Für den Inhalt dieser Anzeige ist allein der Herausgeber verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.