Schweiz führt bilaterale Gespräche mit Putin – Schweiz’s Ankünfte Guide

Bundespräsident Guy Parmelin und Aussenminister Ignacio Cassis werden am Mittwoch, 16. Juni, in Genf mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zusammentreffen, teilte die Schweizer Regierung mit.

An diesem Tag findet in Genf ein hochkarätiges Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Joe Biden und Putin aus Russland statt. Parmelin und Cassis werden sich am Vortag, dem 15. Juni, mit Biden treffen.

Bei den Gesprächen zwischen der Schweiz und Russland wird Putin von seinem Aussenminister Sergej Lawrow begleitet. Die Diskussionen werden “Sicherheitsfragen in Europa und Bemühungen zur Stärkung der multilateralen Ebene (Europarat und Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa)” behandeln, sagte er. Stellungnahme des Eidgenössischen Aussenministeriums.

Ziel der aussenpolitischen Strategie der Schweiz sei es, «einen konstruktiven und entschiedenen Dialog mit Russland zu führen, um die Beziehungen weiter zu stärken. Die Stärkung der Beziehungen ist vor dem Hintergrund der Mandate der Schutzmacht Schweiz an Russland und Georgien besonders wichtig.» Es gibt auch großes Potenzial für den wirtschaftlichen Austausch.”

Treffen mit Biden

Am Vortag trifft dieselbe Schweizer Delegation mit US-Präsident Joe Biden, US-Außenminister Anthony Blinken und dem Nationalen Sicherheitsberater Jake Sullivan zusammen.

Im Mittelpunkt der Diskussion stehe die nachhaltige Stärkung der Wirtschaftsbeziehungen und eine enge Zusammenarbeit in Bildung und Forschung. Auch die “Guten Dienste” der Schweiz werden thematisiert. Die Schweiz hat das Mandat der Schutzmacht, die US-Interessen im Iran zu vertreten.

Keystone-SDA/GC

Siehe auch  Bidens nationaler Sicherheitsberater plant ein Treffen mit Yang von China

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.