RBC-Einheit mit Geldstrafe belegt, Anklage der SEC wegen Anleihenmissbrauchs gelöst

(Reuters) – Eine Einheit der Royal Bank of Canada wurde zensiert und wird mehr als 863.000 US-Dollar zahlen, um US-Regulierungsgebühren zu begleichen, die gegen Regeln verstoßen, die privaten und institutionellen Anlegern beim Kauf neuer Kommunalanleihen Vorrang einräumen sollen.

In einem am Freitag angekündigten zivilrechtlichen Vergleich teilte die US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission mit, dass RBC Capital Markets LLC Anlegern, die als “Flossen” bekannt sind, zu Unrecht Anleihen zugeteilt habe, die ihre Anleihen schnell mit Gewinn an andere Broker und Händler weiterverkauften.

Kommunalanleihen werden in der Regel von Bundesstaaten, Städten und Schulbezirken zur Finanzierung von Operationen und Projekten ausgegeben und enthalten Steuervorteile gegenüber US-Unternehmens- und Staatsanleihen.

Die Securities and Exchange Commission sagte, dass RBC wusste oder hätte wissen müssen, dass die Priorisierung von Flossen gegen ihre Regeln für gezeichnete Anleiheangebote verstoßen würde.

Es heißt auch, dass die RBC fälschlicherweise neue unbesicherte Flossenanleihen gekauft hat, anstatt in der Schlange zu warten, um diese Anleihen von Versicherern zu kaufen.

Die mutmaßlichen Verstöße ereigneten sich in den Jahren 2014 bis 2017.

Die RBC-Auszahlung beinhaltet eine zivilrechtliche Geldstrafe von 150.000 US-Dollar sowie Unannehmlichkeiten und Zinsen.

Zwei RBC-Beamte, der Präsident der Municipal Union, Jaime Durando, und der ehemalige Bürgermeister-Verkaufschef Kenneth Friedrich, wurden ebenfalls von der Securities and Exchange Commission beschuldigt und mit Geldstrafen in Höhe von 30.000 und 25.000 US-Dollar belegt.

Keiner der Angeklagten hat ein Fehlverhalten zugegeben oder dementiert.

RBC hatte keinen sofortigen Kommentar. Die Anwälte der anderen Angeklagten reagierten nicht sofort auf Bitten um Stellungnahme.

Die Securities and Exchange Commission hat mehrere Vergleiche wegen Fluktuationsverletzungen bei Kommunalanleihen erzielt, darunter einen 10-Millionen-Dollar-Deal mit der Schweizer UBS AG im Juli 2020.

Siehe auch  London, Schweiz will die globalen G7-Mindeststeuern senken لمجموعة

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.