Qualifikationsszenarien für die FIFA-Weltmeisterschaft Gruppe G: Wie Brasilien, die Schweiz, Serbien und Kamerun nach jeweils einem Spiel abschneiden

Brasilien ist am Freitag im Lusail-Stadion mit einem 2:0-Sieg über Serbien in die WM-Saison gestartet.

Nach einer angespannten ersten Halbzeit drehte Brasilien auf und holte alle drei Punkte mit einem Doppelpack von Richarlison.

Der Sieg brachte den fünffachen Meister an die Spitze der Gruppe G, vor der Schweiz aufgrund der besseren Tordifferenz. Der Schweizer zeigte beim Gruppenauftakt am Donnerstag mit einem 1:0-Sieg gegen Kamerun sein Bestes.

Tites Team trifft am 28. November auf die Schweiz und kann sich bei einem Sieg und einem Unentschieden zwischen Kamerun und Serbien für die K.-o.-Runde qualifizieren.

Ein Sieg und ein Unentschieden in den verbleibenden zwei Spielen würden Brasilien zum Ausscheiden aus der Gruppe reichen und könnten sie je nach Torverhältnis zur Schweiz auch in Führung bringen.

Zwei weitere Siege und Brasilien sicherte sich den Spitzenplatz.

Für Kamerun und Serbien wird das Duell am 28. November ein entscheidendes Spiel sein. Eine Niederlage bedeutet das Ende des Weges, es sei denn, Brasilien oder die Schweiz gewinnen alle drei Spiele und es entsteht ein Drei-Wege-Unentschieden zwischen Serbien, Kamerun und der Schweiz.

Die restlichen Spiele in GRUPPE G

Runde 2

28. November – Kamerun – Serbien – 15:30 Uhr – Stade Al Janoub

28. November – Brasilien – Schweiz – 21:30 Uhr – Stadion 974

Runde 3

3. Dezember – Kamerun – Brasilien – 00:30 Uhr – Lusail-Stadion

3. Dezember – Serbien – Schweiz – 00:30 Uhr – Stadion 974

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.