Polens Präsident Andrzej Duda verspricht, Panzer in die Ukraine zu schicken

Der polnische Präsident Andrzej Duda sagte gegenüber Euronews, Warschau werde weiterhin die führende Rolle bei der militärischen Unterstützung der Ukraine spielen, unter anderem durch die Entsendung dringend benötigter Panzer.

„Wir werden vorerst unsere Leopard-Panzer von unseren Spezialeinheiten in die Ukraine liefern und gleichzeitig natürlich unsere Armee modernisieren und für unsere Sicherheit sorgen“, erklärte er. „Es ist klar, dass wir verstehen, dass dies unsere Pflicht als polnische Behörden ist.“

Auf Twitter bezeichnete er Polen als Sicherheitsstabilisator an der Nato-Ostflanke. „Wir können die Rückkehr von Imperien und Einflusssphären nicht zulassen.

Die Unterstützung der westlichen öffentlichen Meinung bei der Abschreckung von Aggressoren ist dringend erforderlich.“

Er sprach auf dem Weltwirtschaftsforum im Schweizer Skigebiet Davos, wo er an mehreren Seminaren zum Thema Sicherheit in Europa teilnahm. Er nahm auch an der Eröffnung einer Ausstellung über russische Kriegsverbrechen in der Ukraine im Ukrainischen Haus des Resorts teil.

Er betonte, dass Polen die westlichen Partner weiterhin ermutigen werde, die militärische Unterstützung für die Ukraine zu verstärken.

Er erklärte: „Wir haben viel über die polnische Initiative gesprochen, Leopard-Panzer in die Ukraine zu schicken, und als Teil der alliierten Hilfe aus verschiedenen Ländern können wir diese Leopard-Panzer zusammenbauen und zumindest für die Ukraine eine Panzerbrigade bilden.“

Das vollständige Interview mit Präsident Andrzej Duda können Sie unten im Abschnitt „Das könnte Ihnen auch gefallen“ ansehen

Siehe auch  RTL Today - Lateinamerika Schweiz: Costa Rica: Grünes Mittelamerika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.