Nika Ogomyek appelliert an Nigeria, bei den Olympischen Spielen in Tokio zu spielen – Santa Cruz Sentinel

Von Doug Feinberg | Zugehörige Presse

Zwei mit der Situation vertraute Personen sagten, Nika Ogomec und Elizabeth Williams hätten beim Schiedsgericht für Sport Berufung eingelegt, um bei den kommenden Olympischen Spielen Basketball für Nigeria zu spielen.

Das Paar wurde Anfang dieser Woche von der International Basketball Federation (FIBA) darüber informiert, dass ihre Petition, für das afrikanische Land zu spielen, abgelehnt wurde, weil sie zu lange im nationalen US-Programm gespielt hatten. Die Leute sprachen am Freitag mit der Associated Press unter der Bedingung der Anonymität, da keine offizielle Ankündigung gemacht wurde.

Die beiden WNBA-Spieler müssen die Entscheidung der FIBA ​​bis zum Anmeldeschluss für die Olympischen Spiele am Sonntag aufheben oder den Court of Arbitration for Sport (CAS) veranlassen, ihnen eine vorübergehende Zulage zu gewähren und sie in den Kader aufzunehmen, damit eine Anhörung stattfinden kann.

Das Schiedsgericht für Sport mit Sitz in der Schweiz hilft bei der Beilegung von sportbezogenen Streitigkeiten durch Schiedsverfahren oder Mediation.

Auch Williams, Ogomec und ihre jüngere Schwester Cheney schickten einen Brief an FIBA-Generalsekretär Andreas Zaklis in der Hoffnung, dass die Entscheidung aufgehoben würde.

Ogwumike und ihre beiden Schwestern haben die doppelte Staatsbürgerschaft der Vereinigten Staaten und Nigerias und sind der Meinung, dass sie berechtigt sein sollten, das Land in Japan zu vertreten. Die Eltern der Ogwumikes, Peter und Evie, wurden in Nigeria geboren und kamen vor der Geburt ihrer beiden Töchter in die USA.

Erica Ogwumike steht als nigerianische Staatsbürgerin auf der vorläufigen Liste Nigerias, aber Chiney hat die Erlaubnis erhalten, als eingebürgerte Spielerin für das Land zu spielen. Da jedes Land nur einen eingebürgerten Spieler haben darf, kann bei gleichem Status und Nneka eine Spielerlaubnis nur als eingebürgerter Spieler nur einer der beiden mit dem afrikanischen Land spielen.

Siehe auch  Italien geht erneut in die FIFA WM-Qualifikation mit der Schweiz Siegergruppe | Sport

Die Bestimmungen des Internationalen Basketballverbandes erlauben es dem Generalsekretär der Organisation, einem Spieler die Erlaubnis zu geben, für sein Herkunftsland anzutreten, wenn dies zur Entwicklung des Basketballs im Land beiträgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.