La Niña Winter kommt in Iowa: Was bedeutet das?

Sicher, es ist immer noch erst September und wir haben Temperaturen um die 30 Grad, aber der Winter kommt und mit ihm ein bekanntes Wettermuster: La Niña. Was ist überhaupt ein La-Niña-Phänomen? La Niña und El Niño sind zwei Phasen des Klimamusters El Niño Southern Oscillation (ENSO), das entlang des Äquators im östlichen Pazifik entsteht. Während La Niña werden die aus Osten wehenden Passatwinde stärker als gewöhnlich. Dies drückt warmes Oberflächenwasser in den Westpazifik und lässt kühleres Wasser aus den Meerestiefen vor Südamerika aufsteigen. Diese Hitzebewegung beeinflusst das Wetter auf der ganzen Welt. An der Westküste Nordamerikas drückt La Niña den Jetstream nach Norden und verändert die Art und Weise, wie dieser Gürtel starker Winde über die Vereinigten Staaten weht. La Niña und Iowa: Da La Niña dafür sorgt, dass der Jetstream von Nordwesten nach Südosten über Amerika fließt, wird die nördlichste Schicht des Landes oft kühler als normal. Iowa, das näher am Strahlstrom liegt, kann im Allgemeinen kühler sein, jedoch mit häufigen Temperaturschwankungen. Die La-Niña-Winter in unserem Bundesstaat bringen oft häufige, sich schnell bewegende Sturmsysteme mit sich, die den Jetstream von Kanada herabsprengen. Im Gegensatz zu großen Winterstürmen, die aus dem Süden kommen und viel Feuchtigkeit aus dem Golf von Mexiko ziehen, sind diese kanadischen Systeme im Allgemeinen viel trockener und können nicht mehr als ein paar Zentimeter flauschigen Schnee und einige böige Winde produzieren. Auf der anderen Seite … deckte eines dieser Systeme Mitte Iowa um 12″+ im letzten Januar ab. Andere Faktoren sind ebenfalls wichtig, aber nicht alle La Niña sind gleich. Manchmal ist der Ostpazifik etwas kühler als sonst. Viel cooler als sonst. La Niña ist auch nur eines von vielen Klimamustern, die uns beeinflussen. Diese Stile stehen manchmal im Widerspruch zueinander. Beispielsweise haben die letzten fünf La-Niña-Winter in Des Moines keine klaren Trends bei Schneefall oder Temperaturen gezeigt. Die Trends deuten darauf hin, dass dieses La Niña im nächsten Frühjahr endet.

Siehe auch  Die Vereinigten Staaten erwarteten Sanktionen gegen China, um die Uiguren zu unterdrücken

Sicher, es ist immer noch erst September und wir haben Temperaturen um die 30 Grad, aber der Winter kommt und mit ihm ein bekanntes Wettermuster: La Niña.

Was ist La Niña?

La Niña und El Niño sind zwei Phasen des Klimamusters El Niño Southern Oscillation (ENSO), das entlang des Äquators im östlichen Pazifik entsteht.

Während La Niña werden die aus Osten wehenden Passatwinde stärker als gewöhnlich. Dies drückt warmes Oberflächenwasser in den Westpazifik und lässt kühleres Wasser aus den Meerestiefen vor Südamerika aufsteigen.

Diese Wärmebewegung beeinflusst das Wetter auf der ganzen Welt.

Vor der Westküste Nordamerikas drückt La Niña den Jetstream nach Norden und verändert die Art und Weise, wie dieser Gürtel starker Winde über die Vereinigten Staaten weht.

La Niña und Iowa

Da La Niña den Jetstream von Nordwesten nach Südosten über Amerika fließen lässt, wird die nördlichste Schicht des Landes oft kühler als normal.

typisch & # x20;  la & # x20;  ni & # x00F1;  ein & # x20;  Winter

Iowa, das näher am Jetstream liegt, kann im Allgemeinen kühler sein, jedoch mit häufigen Temperaturschwankungen.

Die La-Niña-Winter in unserem Bundesstaat bringen oft häufige, sich schnell bewegende Sturmsysteme mit sich, die den Jetstream von Kanada herabsprengen.

Im Gegensatz zu großen Winterstürmen, die aus dem Süden kommen und viel Feuchtigkeit aus dem Golf von Mexiko ziehen, sind diese kanadischen Systeme im Allgemeinen viel trockener und können nicht mehr als ein paar Zentimeter flauschigen Schnee und einige böige Winde produzieren.

Andererseits … eines dieser Systeme deckte im vergangenen Januar Zentral-Iowa mit 12″+ ab.

Siehe auch  Der französische Präsident Emmanuel Macron sagte, dass die internationale Gemeinschaft mit Russland "klare rote Linien" ziehen sollte

Auch andere Faktoren sind wichtig

Allerdings sind nicht alle La Niñas gleich. Manchmal ist der Ostpazifik etwas kälter als sonst. viele andere Male Kühler als sonst.

modern & # x20;  moderat & # x20;  Nein & # x20;  ni & # x00F1;  Wie zum Beispiel

La Niña ist auch eines der vielen Klimamuster, die uns beeinflussen. Manchmal widersprechen sich diese Muster. Beispielsweise haben die letzten fünf La-Niña-Winter in Des Moines keine klaren Trends bei Schneefall oder Temperaturen gezeigt.

Wie auch immer, die Trends deuten darauf hin, dass dieses La Niña im nächsten Frühjahr endet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.