Künstliche Intelligenz entdeckt mehr als 300 unbekannte Exoplaneten in Kepler-Teleskopdaten

Ein neuer Algorithmus der künstlichen Intelligenz hat mehr als 300 bisher unbekannte Exoplaneten in Daten entdeckt, die vom nicht mehr existierenden Exoplaneten-Jagd-Teleskop gesammelt wurden.

Die Kepler Weltraumteleskop, der erste engagierte Exoplanetenjäger der NASA, hat Hunderttausende von Sternen auf der Suche nach potenziell bewohnbaren Welten außerhalb unserer eigenen entdeckt. Sonnensystem. Die gesammelten potenziellen Planeten führen auch nach dem Untergang des Teleskops zu neuen Entdeckungen. Menschliche Experten analysieren die Daten auf Anzeichen von Exoplaneten. Aber ein neuer Algorithmus namens ExoMiner kann diesen Vorgang nun simulieren und den Katalog schneller und effizienter bereinigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.