Jerry Seinfeld verspottet den pro-palästinensischen Heckler während Dreharbeiten in Australien

Jerry Seinfeld verspottet den pro-palästinensischen Heckler während Dreharbeiten in Australien

„Unsere genialen Damen und Herren, er hat das Nahost-Problem gelöst“, scherzte Seinfeld.

Jerry Seinfeld machte sich am Sonntag über eine pro-palästinensische Person lustig, die seine Show in Sydney, Australien, boykottierte.

Die Show des Komikers wurde kurzzeitig unterbrochen, als ein Demonstrant während einer Seinfeld-Stand-up-Show in der Qudos Bank Arena in Sydney über die Befreiung Palästinas rief. News.com.au berichtet.

„Wir haben ein Genie, meine Damen und Herren. Er hat den Nahen Osten gelöst. Er hat es gelöst“, witzelte Seinfeld. „Es sind die jüdischen Komiker, die sollten wir haben. Sie sind diejenigen, die alles machen.“

Während der Mann weiter schrie, während der Sicherheitsdienst ihn abführte, verleumdete Seinfeld den Boykott laut Filmmaterial, das bei der Veranstaltung aufgenommen wurde. „Sie werden in drei Sekunden anfangen, dich zu schlagen, also werde ich versuchen, dein ganzes Genie zum Vorschein zu bringen, damit wir alle von dir lernen können.“ Er fügte hinzu: „Es ist eine Comedy-Show, du Idiot.“ geh raus.“

Während der Mann bei seiner Abschiebung „Palästina wird frei“ skandierte, setzte Seinfeld seine Kritik fort. „Sie beeinflussen hier wirklich alle, weil Sie Ihren Standpunkt gut und am richtigen Ort dargelegt haben“, sagte Seinfeld unter dem Jubel des Publikums das politische Gespräch.“

Gemeinsam

„Morgen werden wir in der Zeitung lesen: Der Nahe Osten wurde zu 100 % gelöst, dank eines Mannes auf dem Jerusalem-Platz, der einen jüdischen Komiker gestoppt hat … Man muss 20.000 Meilen vom Problem entfernt sein und einen Komiker ruinieren.“ „So löst man die Probleme der Welt“, sagte Seinfeld.

Letzten Monat wurde der Komiker auch von einem palästinensischen Anhänger belästigt In Virginia-Show Seine Abschlussrede an der Duke University lockte pro-palästinensische Demonstranten an. Seinfeld sorgte kürzlich auch für Schlagzeilen, weil er sich über den „Links- und PC-Mist“ beschwerte, der der Komödie ein Ende setzte und die Kreativität unterdrückte. Seine Position hat ihm die Bewunderung rechtsextremer Influencer eingebracht.

Siehe auch  Russland fordert die Vereinigten Staaten und die NATO auf, nächste Woche auf die Ukraine zu reagieren | NATO-Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert