IOC warnt indische Offizielle und gefährdet Olympisches Treffen

GENF (Associated Press) – Das Internationale Olympische Komitee erhielt am Donnerstag ein Ultimatum von indischen Olympia-Beamten, die darüber informierten, dass ihre Ausrichtung des Jahrestreffens der Organisation im nächsten Jahr in Mumbai verschoben wurde und bisher abgesagt werden könnte.

Das Internationale Olympische Komitee wies auf die „andauernden internen Meinungsverschiedenheiten, Mängel in der Regierungsführung und laufende Rechtsstreitigkeiten“, einschließlich des Versäumnisses des Indischen Olympischen Komitees, die für letzten Dezember geplanten Wahlen abzuhalten.

Das IOC sagte, seine sogenannte Sitzung – das jährliche Treffen von fast 100 Mitgliedern, darunter die indische Milliardärin Nita Ambani –, das für nächsten Mai in Mumbai geplant ist, sei nun auf mindestens September verschoben worden.

Das Treffen, das in einem Kongresszentrum der Familie Ambani stattfinden wird, zielt darauf ab, Indiens olympische Ambitionen zu präsentieren, einschließlich der Ausrichtung auf die Ausrichtung der Sommerspiele im Jahr 2036.

Eine für 2023 geplante wichtige Entscheidung – ob in Mumbai oder anderswo, wenn Indiens Probleme nicht gelöst werden – bestätigt die Ausrichtung der Winterspiele 2030.

Sapporo in Japan ist der Hauptkandidat, der im Dezember vom Exekutivrat des Internationalen Olympischen Komitees als bevorzugter Kandidat für 2030 mit exklusiven Verhandlungsrechten ausgewählt wird. Angebote werden auch von Salt Lake City, Utah, und Vancouver, Kanada, vorbereitet. Die drei Städte waren zuvor Gastgeber der Winterspiele.

Eine Delegation indischer Offizieller wird sich später in diesem Monat mit dem Internationalen Olympischen Komitee in Lausanne zu Gesprächen treffen, um Sanktionen zu vermeiden.

Das IOC sagte, es werde die sofortige Suspendierung des Indischen Olympischen Komitees auf seiner Vorstandssitzung im Dezember in Betracht ziehen, wenn keine Lösungen gefunden würden. Wenn die Suspendierung verhängt wird, wird die nächste Sitzung aus Mumbai verlegt – obwohl ein so peinliches Ergebnis zum jetzigen Zeitpunkt unwahrscheinlich erscheint.

Siehe auch  Die Schweiz fordert den Sohn von Gaddafis Ölchef auf, 1,5 Millionen Dollar im Bestechungsfall zu zahlen

Das IOC erklärte, Indien sei aus „ähnlichen Gründen zwischen 2012 und 2014“ von der Olympischen Bewegung ausgeschlossen worden.

Das verschobene IOC-Treffen hat auch Entscheidungen darüber verzögert, welche Sportarten – diejenigen, die Gefahr laufen, Plätze zu verlieren, und diejenigen, die ihr olympisches Debüt geben wollen – in die Spiele 2028 in Los Angeles aufgenommen werden.

Boxen, der moderne Fünfkampf und Gewichtheben wurden letztes Jahr von der vorläufigen Liste der Sportarten ausgenommen Und es wurde bis zu einem Treffen der IOC-Mitglieder im Jahr 2023 gegeben, um Governance-Probleme zu lösen.

Die International Boxing Federation hält am 25. September in Armenien eine Wiederholung der Präsidentschaftswahlen ab, und das Internationale Olympische Komitee hat seit langem seine Besorgnis über den amtierenden Präsidenten Omer Krimlev aus Russland zum Ausdruck gebracht. Herausgegeben vom Internationalen Olympischen Komitee Donnerstag schriftlicher Brief an IBA Er äußerte erneut seine Besorgnis über die finanzielle Abhängigkeit vom russischen staatlichen Energiekonzern Gazprom.

Auf einer Pressekonferenz nach dem ersten Tag der zweitägigen Vorstandssitzung nach den Plänen des chinesischen Tennisspielers Peng Shuai gefragt, Lausanne zu besuchen, sagte IOC-Sprecher Mark Adams, die letzte offizielle Mitteilung sei „ein paar Wochen her“.

Ping wurde eingeladen, das Olympische Museum zu besuchen, um Bedenken hinsichtlich ihrer Sicherheit und ihrer Fähigkeit, sich frei zu bewegen, auszuräumen, nachdem sie im vergangenen November einen Vorwurf des sexuellen Übergriffs gegen einen ehemaligen hochrangigen Beamten der Kommunistischen Partei Chinas erhoben hatte. Pings Wohlergehen ist vor und während der Winterspiele in Peking zu einer globalen Debatte geworden im Februar.

Chinas „No-Coronavirus“-Politik hat internationale Reisen eingeschränkt, und Adams sagte, dass ihr derzeit 21 Tage Quarantäne zu Hause drohen, wenn sie die Schweiz besucht.

Siehe auch  Spanien Schweiz Football League Nationen | Nationalsport

___

Mehr von AP Soccer: https://apnews.com/hub/Soccer und https://twitter.com/AP_Sports

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.